An den Freitagen im Oktober 2019 jeweils um 19 Uhr setzen wir unser Versuchsprojekt „Wir entschlüsseln Krankheiten“ fort.
Es hat sich bisher gezeigt, dass es besonders gut funktioniert, wenn wir aus unserer eigenen Erfahrung berichten, deshalb werden wir das noch mehr in den Fokus stellen. Was sich bei mir dadurch getan hat, kannst du hier lesen.
Was bei den einzelnen Prozessen im Körper los ist, ist uns durch das Modell der 5 biologischen Naturgesetze schon gut bekannt.
Der Theorie nach sollte Gesundheit einfach möglich sein, da schließlich „nur“ der Konflikt gelöst werden muss.
 
Doch die menschliche Realität verhält sich nicht nach Lehrbuch.
Dort finden wir ständige Rezidive, Heilungsblockaden und eine Unfähigkeit der Selbstheilungskräfte mit den Entzündungen und Schwellungen im Körper fertig zu werden. 
Dort finden wir „Erbanlagen“, die von Generation zu Generation weiter getragen werden und eine ständig neu diskutierte Schuldfrage.
 
Das ein Hauptverursacher in Beziehungskonflikten liegt, die sich dann auf unsere weißen Blutkörperchen und damit auf unser Immunsystem auswirken, hat sich beim ersten Treffen, aber auch bei den ersten Diskussionen zu den Grundprinzipien des Studiennetzwerks für eine neue ganzheitliche Politik gezeigt.
Hast du dich schon damit beschäftigt? Hier kommst du zur politischen Initiative bei Change.org
Dort ist besonders der Punkt 3 eine Herausforderung, da es natürlich sehr viel einfacher ist, glücklich zu sein, wenn die anderen sich so verhalten, wie wir es wollen. Diese Konflikte sind genau die Schwachstellen unseres Immunsystems, an denen wir ansetzen können.
Andere zu verändern, funktioniert dort nicht. Wir können nur Wege finden, uns selbst zu ändern.
Genau dafür ist der Austausch in der Gruppe hilfreich, da es sich am leichtesten von anderen lernt. 
Bist du am Freitag um 19 Uhr dabei?
Den Zugangslink erhältst du am Freitag morgen durch den Newsletter.

Reserviere dir den 15.10. um 18:30 Uhr – Dort entschlüsseln wir in Hamburg die Wechseljahre

Was wechselt dort wirklich? Oder ist es wie bei PMS nur ein Unverständnis in der Medizin über die Prozesse im weiblichen Körper?
Einladung auf XingEinladung auf Facebook

Reserviere dir den 13.11. um 18:30 Uhr – Dort stelle ich in Hamburg das Konfliktmanagementsystem unseres Körpers vor

Ich zeige wie in den ersten Lebensjahren dort die Basis gelegt wird und wie eine Änderung später möglich ist.
Einladung bei Xing, Einladung bei Facebook

Ich möchte dir heute Iris Brennenstuhl vorstellen, die so schön klar und deutlich die Grundbotschaft des Studiennetzwerks rüber bringen kann 🙂

Bisher behandelte Themen

20.09.2019

  • Diabetes erkennen und unterstützen
  • Leukozythenabfall
  • Hochsensibilität
  • Gliederschmerzen und Fieber beim Kind
  • Inkubationszeiten erkennen und handeln
  • Schmerzen im Unterleib und Aggressivität

27.09.2019 – Das Löschen der Diabetes-Erbanlagen hat einen Wirbel ausgelöst, der eine Aufrichtung und Neupositionierung gefordert hat

Hier findest du mehr darüber.

Zu dem Termin habe ich meine Grundpositionierung und die des Studiennetzwerks neu aufbereitet, so dass ein einfaches Commitment und ein einfaches Teilen möglich ist. Du findest sie hier bei Change.org.

Möchtest du eine politische Veränderung und eine neue ganzheitliche Politik?
Dann sei dabei. Unterschreibe die Petition und teile sie.

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen 🙂

Dafür gibt es den Kommentarbereich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lade deine Freundin/deinen Freund über deinen Partnerlink ins Netzwerk ein

Wenn sie die Dienstleistungen des Studiennetzwerks nutzt, bedanken wir uns bei dir finanziell für deine Weiterempfehlung.
Es ist unsere Spende an dich, damit du dir deine Zukunft finanziell sicher aufbauen kannst.

Empfehlung

Wir bedanken uns für deine Weiterempfehlung mit 10%, der über deinen Promolink generierten Einnahmen.
Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile den generierten Promolink und erzähle anderen von dieser Seite.