Hier findest du die Zusammenfassung und wissenschaftliche Ausarbeitung des Themas

Hier in dem Beitrag findest du die Sammlung der Daten, die zur Zusammenfassung geführt haben – Diese sind mittlerweile veraltet

Hier findest du die Zusammenfassung und wissenschaftliche Ausarbeitung des Themas

Disclaimer

Es gibt 2 verschiedene Sichtweisen von Verantwortungsbewusstsein im Gesundheitsbereich.
Wenn du die Sichtweise vertrittst, dass Viren und Krankheiten Schuld an deiner mangelnden Gesundheit sind.
Und Ärzte, u.a. Unterstützer für deine Gesundheit verantwortlich sind, dann findest du hier bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verantwortungsvolle Informationen. Wende dich bitte dorthin für Unterstützung, denn in dem Fall sind meine Ausführungen für dich verantwortungslos.

Mein Körper hat mich über viele Jahre von Schmerzen und Krankheit gezwungen, meine Sichtweise auf Verantwortung zu ändern.
Deshalb vertrete ich jetzt die Ansicht, dass ich für meine Gesundheit und Krankheit selbst verantwortlich bin.
Ärzte u.a. Unterstützer können mich dabei im Rahmen ihres Weltbildes und ihrer Möglichkeiten unterstützen.
Ich sehe es als meine kollektive Verantwortung, Menschen das Wissen weiter zu geben, das ich mir über viele Jahre mühsam erarbeitet habe und was mir Gesundheit gebracht hat. Meine Definition von Verantwortungsbewusstsein findest du hier in der Einleitung meines Buches.

Wenn du dich über die verschiedenen Sichtweisen über Corona unabhängig informieren möchtest oder du mit mir einen Weg finden möchtest, wie wir die verschiedenen Sichtweisen von Verantwortungsbewusstsein zu einem gemeinsamen Handeln verbinden können, dann kann der folgende Beitrag etwas für dich sein.

Wichtig: Glaube mir nichts, sondern prüfe es, gegen deine eigene Erfahrung!
Deine Zweifel sind deine Berater. Sie dürfen mich mit ihren Fragen herausfordern, so dass du immer mehr Klarheit erhältst, was für dich ganz persönlich richtig ist.

Mir sind die Informationen des RKI zu lückenhaft und beantworten nicht ganz wesentliche Fragen für meine Gesundheit.
Sie vertrösten mich auf einen Zeitpunkt X, an dem das rettende Mittel für den Schutz vor dem Virus kommen wird.
Sorgfältige Medikamententests dauern nach Aussage der Experten länger als 18 Monate. (siehe hier)

Ich lege die Hände nicht so lange in den Schoß, bis die Pharma-Industrie uns gerettet hat.

Wissen verpflichtet. Ich weiß, dass es zu einem starken Anstieg der Kranken kommen wird, wenn die aktuelle Situation noch lange gehalten wird. Er wird genau dann kommen, wenn das rettende Mittel kommt und die Panik aufgehoben wird.
Die angebotene Impfung wird dann starke Nebenwirkungen haben, selbst wenn sie nur aus Salzwasser besteht.
Einfach nur, weil die lange Wochen und Monate andauernde Angst sich dann löst.

Ich werde das nicht verhindern können. Aber meine Seele fühlt sich im Frieden, wenn ich alles in meiner Macht stehende getan habe, damit Menschen selbstverantwortlich für sich entscheiden können und in ihren Frieden kommen können.

Wenn ich mir hier die Informationen über seriöse Websites bei der Bundeszentrale durchlese, dann muss ich feststellen, dass ich auch zu den zweifelhaften Websites gezählt werden kann. Deshalb findest du hier kurz zusammengefasst, alles übers Studiennetzwerk.

Lasst uns gemeinsam an der Krise wachsen!

Wer im Drama drin hängt, kann nicht Regisseur werden, deshalb ist der erste Schritt dein persönlicher Ausstieg aus dem Corona-Drama.
Dafür biete ich dir kostenlos die folgenden 3 Säulen an.
Du weißt selbst am besten, was du brauchst, damit du mit der Corona-Krise Frieden schließen kannst.

Im folgenden wollen wir gemeinsam eine Antwort auf die Frage finden:

„Welcher Weg beendet die Krise am schnellsten und sanftesten?“

Die verschiedenen Krankheits- und Gesundheitsexperten vertreten dort verschiedene Meinungen, die sich teilweise massiv widersprechen.
Einige wollen die Krise noch monatelang hinziehen, andere wollen sie möglichst schnell beenden, damit die Wirtschaft nicht noch mehr Schaden erleidet.
Doch welches ist der beste Weg?
Für mich ist der beste Weg die Zusammenarbeit und das Miteinander reden.
Deshalb sammle ich die verschiedenen Experten, finde das gemeinsame und die Unterschiede in ihren Meinungen und lade sie zum Gespräch ein.

Hier ein schönes Video von Ingmar Marquardt von Krankheit ist anders dazu. (Hier ist das Original mit Referenzen)

Mein größter Wunsch ist es, dass die vielen Experten für Gesundheit die Chance nutzen und es schaffen aus ihren verschiedenen Blickwinkeln heraus, uns die brennendsten Fragen zu beantworten.

Lasst uns gemeinsam daraus lernen, dass das aktuelle Szenario von uns und unseren Kindern nicht noch einmal erlebt werden muss.
Lasst uns gemeinsam den Frieden in unserer Welt sichern und erhalten, indem wir es schaffen, zusammen zu arbeiten.

Vorschlag: Was haltet ihr von einem „Live-TV-Brainstorming“ der Experten, die die unterschiedlichen Richtungen vertreten.

Es wird live übertragen und alle bekommen über die Online-Medien die Chance, ihre Fragen zu stellen, damit gemeinsam Antworten gefunden werden können.
Wie die Antworten aussehen werden, ist völlig offen.
Es hilft nichts, wenn einer dem anderen sein Weltbild aufzwingen will. Was dadurch passiert, können wir gerade live sehen.
Wenn wir keine zufriedenstellende Antwort finden, stellen wir die Frage an die Menschen, die Online dabei sind und holen uns dort Vorschläge ein, wie wir die Situation am besten lösen können.

Unterstützt du mich, damit das wahr wird?

Ich habe im ersten Schritt Experten im Internet zusammen gesammelt mit ihren verschiedenen Meinungen.
Kennst du weitere? Kannst du den Kontakt herstellen und sie einladen?

Ich schließe mich dem Aufruf von Dr. Bodo Schiffmann von der Schwindelambulanz Sinsheim an:
Liebe Journalisten. Eure Aufgabe ist es zu recherchieren und zu überprüfen, ob es etwas gibt was dagegen spricht die Freiheiten der Menschen so einzuschränken, wie dies gerade passiert.
Liebe Politiker – bitte hört Euch die Meinung von Experten an, die eine andere Meinung vertreten. Überlegt gründlich, ob eine Wirtschaftskrise tatsächlich nicht schlimmere Folgen hat als diese Virusinfektion. Weltwirtschaftskrisen führen zu Arbeitslosigkeit, Armut und Krieg. Sie öffnen radikalen Parteien und EU-Gegnern Tür und Tor. Das ist ein Fehler.

Experten, die das scheinbar noch lange hinziehen möchten (einfach klicken zum Öffnen)

Experten, die für ein schnelles Ende eintreten (einfach klicken zum Öffnen)

Fragen an die Experten

Damit es keine endlosen Diskussionsrunden gibt, sammeln wir die Fragen vorher und stellen fest, wo es Meinungsverschiedenheiten gibt, damit wir uns in der Diskussion gezielt darum kümmern können.

Aktuell noch unbeantwortete Fragen

  1. Wenn Viren von Tieren stammen, wieso schadet das Virus dem Tier nicht?
  2. Wie war der Übertragungsweg des Corona-Virus von China nach Italien?
    Hier steht geschrieben, dass dieser nicht nachvollzogen werden konnte.
  3. Wie sind die psychischen/emotionalen Begleiterscheinungen (vor dem Ausbruch der Erkrankung und währenddessen)?
    Gab es innere Widerstände, die sich gelöst haben? Wogegen waren diese?
    Was war in den Gedanken los? Wurden innerlich jemandem Predigten gehalten? Wie hat sich das verändert?

Bei der Aufstellung der im folgenden Block gefundenen Antworten hat sich folgender Verdacht ergeben

Kann es sein, dass das Corona-Virus die Gewebe-Regeneration unterstützt? Ist er die Feuerwehr beim Brand im Körper?
Was spricht dafür? Was spricht dagegen?
Sars-Cov-2 kommt über den ACE-2-Rezeptor (auch AT2-Rezeptor genannt) in die Zelle.
Das wurde hier in der Studie untersucht.
Dort wurde beschrieben, dass Trypsin den Eintritt in die Zelle vermittelt.
Trypsin wirkt am besten im basischen Milieu, steht hier geschrieben.
Hier in der Doktorarbeit wurde der Rezeptor ausführlich untersucht und die anti-inflammatorische, anti-fibrotische und
neuroregenerative Wirkung eines AT2-Rezeptor Agonisten beschrieben.
Die Schlussfolgerung: Wenn der Virus an dem Rezeptor andockt, ist er ein AT2-Agonist und unterstützt damit die Gewebe-Regeneration.
Bei den kritischen Fällen wurde eine Supression des Immunsystems (hohes NLR-Verhältnis) gefunden.

Diese Hypothese diskutiere ich hier in einem extra Beitrag.

Für diese Fragen habe ich bei einzelnen Experten bereits Antworten gefunden

Ich (Gudrun Dara Müller) gebe eine kurze Zusammenfassung, die sich aus den Antworten der Experten für mich so gegeben hat.
Bitte schreibe mir, falls du anderer Meinung bist oder ich etwas für dich wesentliches außer acht gelassen habe. Danke 🙂

Wichtig: Das ist nur eine Zusammenstellung der Antworten aus verschiedenen Weltbildern.
Ich habe keine Ahnung, was davon der Wahrheit am nächsten kommt.

  1. Was ist der Corona-Virus?
    Es ist ein Stückchen RNA in einem Vesikel. Dieser Vesikel hat viele „Rezeptoren“? auf seiner Oberfläche.
    Es ist eine Information, deshalb kann sie nicht separiert und außerhalb eines Informationsträgers nachgewiesen werden.
    Ein möglicher Informationsträger ist der Mensch.
  2. Wie kann der Virus nachgewiesen werden?
    a) durch Suche spezifischer Muster im Elektronenmikroskop. Dadurch wurde der Virus entdeckt.
    Das ist hier in der ersten chinesischen Studie ausführlich beschrieben. 
    b) durch den PCR-Test
    Hier ist dieser Test erklärt und seine Aussagekraft.
    Dafür gibt es verschiedene Testsets verschiedener Hersteller. Diese sind scheinbar nicht untereinander vergleichbar.
    Manche sind sehr unsicher (Beispiel hier), ob das Ergebnis stimmt, bei manchen wurde in der Studie eine hohe Wahrscheinlichkeit festgestellt (Beispiel hier). Wobei andere Experten eine 100% Testgenauigkeit eines PCR-Tests nicht glauben können, solange es dafür keine Studie von einem unabhängigen Institut gibt, die das bestätigt. 
    Welcher Test verwendet wurde, ist an den vorhandenen Statistiken aktuell nicht erkennbar.
    Es ist an den Tests nicht erkennbar, ob zusätzlich die jahreszeittypischen Influenza-Viren mit im Spiel sind.
    c) durch einen Antikörper-/Antigen-Test
    Diese Tests weisen nicht den Virus nach, sondern stellen nur fest, ob der Körper in der erwarteten Weise darauf reagiert.
    Das Antikörper erst in einer späteren Phase nach der Infektion gebildet werden und auch nicht immer, ist hier zu lesen.
    Bei den Testberichten ist aktuell noch nicht zu erkennen, was Wahrheit ist und was nur Herstellerkrieg ist.
    Der scheinbar erste Schnelltest, der so funktioniert, kommt hier in der Bewertung nicht so gut weg.
    Dort wird stattdessen auf einen Antigentest mittels Immunchromatografie gewartet.
    Am 20.3.2020 wurde hier im Ärzteblatt einer vorgestellt, auf den große Hoffnung vom Autor gesetzt wird.
  3. Wie kann der Virus auf einen anderen Menschen übertragen werden?
    Hier gibt es den ersten Widerspruch:
    a) Er lässt sich nur über Tröpfcheninfektion und Körperkontakt übertragen.
    Aus dieser Sichtweise erklären sich die aktuellen Verhaltensregeln und Grenzschließungen.
    b) Er lässt sich auch über das Internet und die sozialen Medien auf mitfühlende Menschen übertragen.
    Aus dieser Sichtweise sind die aktuellen Verhaltensregeln und das lahmlegen der Wirtschaft sinnfrei.
    c) In Italien ist die Grippeschutzimpfung diesen Jahres in Verdacht geraten, da bei einer Umfrage in einem Krankenhaus herausgefunden wurde, dass 58 von 60 Positiv getesteten in dieser Saison gegen Grippe geimpft wurden.
    Dabei ist unklar, ob es die Impfung direkt ist oder die durch eine Impfung typischerweise erzeugte Inbalance zwischen den verschiedenen Virentypen. Das wurde hier untersucht. 
  4. Wie kommt das Virus in die Zelle?
    a) Virologe Hendrik Streeck: „Sars-2 dringt in seine Wirtszelle über den ACE-2-Rezeptor ein. Viele Gewebezellen haben diesen Rezeptor. Wir haben in keinem unserer untersuchten Covid-19-Fälle den Erreger im Blut oder Plasma gefunden.“ Quelle hier
    Aktuell ist noch unklar, ob das wirklich so ist oder ob es nur unklar ausgedrückt wurde. Hier im Video in Min 0:58 ist sichtbar, dass ein Antikörper-Schnelltest gemacht wurde, der normal sowieso erst nach ca. 7 Tagen Ergebnisse zeigt. Dieser gibt keine Aussage darüber, ob der Erreger im Blut ist, sondern nur, ob das Abwehrsystem des Körpers die erwartete Reaktion zeigt.
    b) Das Sars Cov-2 Virus benötigt den Angiotensin Rezeptor um überhaupt von dort seine RNA ins Zell- eigene (Wirt) System zu translatieren. Typisch über die dafür spezifische Revers-Trankrtiptase. Viren sind ähnlich, was den lytischen oder lysogenen Zyklus betrifft. Antikörper sind hier spezifische Immunantworten, die von B-Lymphozyten gebildet werden, B Lymphozyten, also Plasmazellen benoetigen einen individuellen Reifungsprozeß.
    c) Schnupfen-Viren brauchen ein saures Milieu, um in die Zelle zu gelangen. Quelle hier
    d) Hier ist detailliert beschrieben, wie SARS-Cov-2 in die Zelle kommt.
    Für den Eintritt ist scheinbar die Aminosäure Trypsin notwendig. Diese arbeitet am besten in basischem Milieu.
    Infos zu Trypsin sind z.B. hier und hier zu finden.
    Damit ihre Experimente überhaupt funktionieren, scheinen sie L-Glutamin zu benötigen. Infos zu dessen Wirkung hier.
  5. Wie kommt das Tröpfchen von der Mundschleimhaut zur Zelle?
    a) Kora Klapp (Meta-Health): Wenn ich Christian Drosten richtig verstehe sind die ACE-2 Rezeptoren auch im Rachen vorhanden. Dort wäre auch die erste Symptomatik, und dann kann es typischerweise nach 1 Woche tiefer in die Lunge gehen.
    b) Durch Pinozytose, Tröpfchen diffundieren. Semipermiable Zell-Membran 
  6. Welche Wechselwirkungen mit Medikamenten sind bekannt?
    Wende dich bei Bedenken bzgl. deiner Medikamente bitte an deinen Arzt!
    a) Hier wird in der Ärztezeitung berichtet, dass nicht leichtfertig ACE-Hemmer abgesetzt werden sollen, aus Angst, weil der Virus den ACE-Rezeptor benutzt.
    b) Hier warnt Dr. Klinghardt vor einer Selbstmedikation mit Ibuprofen.
  7. Was hat der ACE-2-Rezeptor sonst für Aufgaben?
    Hier wurde der Rezeptor ausführlich untersucht und die anti-inflammatorische, anti-fibrotische und
    neuroregenerative Wirkung eines AT2-Rezeptor Agonisten beschrieben.
  8. Kann das Virus eine Krankheit auslösen?
    Hier gibt es einen weiteren Widerspruch:
    a) Ja, weil er im Körper bei Erkrankung nachzuweisen ist.
    Das ist die Grundlage der Infektionstheorie.
    Nach Robert Koch muss ein Erreger, der eine Krankheit auslösen kann, die Kochschen Postulate erfüllen.
    Dies konnte für SARS-2 noch nicht nachgewiesen werden, wie hier in der ersten Studie in der Zusammenfassung erkennbar ist.
    Für den Nachweis, dass SARS-2 eine Erkrankung auslösen kann, ist ein Preisgeld von 100.000 € ausgesetzt. Quelle hier
    b) Ja, wenn der Körper ein schlecht geschultes Immunsystem hat.
    Der Virus wird dabei als Information gesehen, die uns so stark berührt, dass sie Auswirkungen auf unser inneres Gleichgewicht hat.
    Wenn diese Information dazu führt, dass wir unerwartet hochakut-dramatisch auf dem falschen Fuß erwischt werden, wenn wir uns isoliert fühlen und glauben, dass uns niemand verstehen kann, wenn wir uns ohnmächtig fühlen und nicht in unsere Handlungsfähigkeit kommen, dann wird der Virus eine Erkrankung auslösen.
    Diese Erkrankung wird genau dann starten, wenn wir es geschafft haben, wieder in unsere Handlungsfähigkeit und in unser Glücklichsein zu kommen. Wenn wir es nicht schaffen, in Frieden mit der Information zu kommen, wird der Virus zu einem Retrovirus, der sich ins Genom setzt und vererbt werden kann.
    Diese Information kann dann durch verschiedene Auslöser „angetriggert“ und somit wieder aktiv werden. Das führt zu Allergien / chronischen Krankheiten / Rezidiven.
    Mehr dazu hier im Mathematischen Beweis der Infektionstheorie.
    c) Nein. Die Ursache muss beim Verursacher des sauren Milieus um die Zelle gesucht werden. Ohne dieses Milieu kann der Virus nichts ausrichten. Deshalb kann es auch nicht in alle Zellen eindringen, obwohl sehr viele Gewebe den ACE-2-Rezeptor haben.
    Dieser Widerspruch wurde bereits zu Zeiten von Louis Pasteur untersucht. Dazu ist hier eine Zusammenfassung zu finden.
    d) Ja, sagt Dr. Klinghardt hier in einem Video und berichtet von seinen Erkenntnissen und wie vorgebeugt werden kann
  9. Wieso verbreitet sich der Virus mit dieser Geschwindigkeit?
    a) wegen der Globalisierung und der großen Vernetzung
    b) das scheint nur so, weil jetzt auf etwas getestet wird, was vorher noch nie getestet wurde. Es kann sein, dass die Personen schon seit Jahren darauf positiv reagiert hätten.
    c) es zeigt eine grundlegend schlechte Schulung des Immunsystems in der Bevölkerung. Ein besonderes Kennzeichen dieser schlechten Schulung ist besonders im Gesundheitsbereich zu erkennen, weil die Experten es bisher nicht geschafft haben, über ihre verschiedenen Weltbilder hinweg miteinander zu reden und zusammen zu arbeiten.
    Bisher war das Immunsystem auch etwas sehr komplexes, so dass es zu der Annahme geführt hat, dass keine Infektionskrankheit automatisch einem guten Immunsystem entspricht. Hier haben wir für uns im Netzwerk Kennwerte gefunden, so dass es jeder für sich selbst testen kann
  10. Wieso wird der Virus bevorzugt im privaten Umfeld und im Kollegenkreis übertragen?
    Der Körper hat einen automatischen Mechanismus, der ihn Schädliches und Krankmachendes vermeiden lässt.
    Dieser Mechanismus ist schon in einer Zelle verankert und wurde wissenschaftlich nachgewiesen.
    Die Übertragung passiert deshalb bevorzugt in einem Umfeld, in dem wir uns durch Verpflichtungen / Entscheidungen gezwungen fühlen, uns dort aufzuhalten. D.h. wenn wir den Impulsen des Körpers, aus diesem Umfeld zu fliehen, nicht folgen wollen / können.  
  11. Warum bekommen es nicht alle in der Familie?
    Es bekommen nur die Menschen, denen „Fremdinformationen“ / „fremde Dramen“ so nahe gehen, dass sie sie in ihrem Körper fühlen und dem anderen unbedingt helfen wollen. Die Familienmitglieder, die sich gut abgrenzen können und den anderen in seiner Selbstverantwortung lassen können, sind geschützt.
  12. Wieso haben nicht alle Symptome?
    a) Die mit dem PCR-Test festgestellte Virus-Präsenz sagt nichts darüber aus, ob der Mensch krank ist / war / wird.
    Hier ist zu finden, dass beim Coronavirus symptomatische und asymptomatische denselben Virustiter haben.
    Es werden immer wieder neue Symptome entdeckt, die Einzelne haben und dem Virus zugeschrieben werden.
    b) Wer die Resonanz / den Kontakt des Körpers mit dem Virus (der Fremdinformation) schnell mitbekommt und schnell in seine Handlungsfähigkeit kommt, der hat keine oder kaum Symptome.
  13. Wieso haben manche sehr schwere Symptome?
    Je länger der Mensch in dieser für ihn als belastend wahrgenommenen Situation bleibt, und je intensiver der Widerstand des Körpers gegen dieses Umfeld ist, um so schwerer werden die Symptome.
    Vorhandene chronische Krankheiten und eingenommene Medikamente weisen darauf hin, dass der Mensch schon länger unter einer Belastung lebt, die er nicht ändern kann.
  14. Wieso endet bei manchen die Infektion tödlich?
    Um dafür konkrete Aussagen zu machen, muss jeder konkrete Fall einzeln überprüft werden.
    a) Wenn das, was der Lancet hier als Einzelfall publiziert hat, die Standardbehandlung ist, dann sieht es nach Medikamentennebenwirkungen aus. Hier im Interview hat Dr. Köhnlein die Wirkung der Medikamente beschrieben
    b) hier bei Dr, Klinghardt wurde eine hohe Todesrate in einem Krankenhaus in der USA auf 5G-Strahlung zurückgeführt
  15. Was kann ich tun, wenn ich Symptome bei mir bemerke?
    Das kann nicht pauschal beantwortet werden, da es vom persönlichen Weltbild und der bevorzugten Medizin abhängig ist.
    Jede Medizin hat Mittel und Methoden mit den vielfältigen Symptomen umzugehen.
  16. Was kann ich präventiv tun?
    Das kann nicht pauschal beantwortet werden, da es vom persönlichen Weltbild und der bevorzugten Medizin abhängig ist.
    Jede Medizin hat Mittel und Methoden, die dem Schutz der Gesundheit dienen.
    Hier ein paar hilfreiche Tipps aus der Pflege für die Prävention von Lungenentzündungen bei älteren Menschen.
    Die Organisation dieses Expertenaustauschs ist für mich ein Teil meiner Prävention, da die mich umgebene Angst vor dem Virus immer mehr in mein persönliches Leben eingreift und mich und damit meine Gesundheit zu belasten droht.
    Da es so wesentlich ist, werde ich im folgenden Kategorien dafür bilden, so dass es leichter eingeordnet werden kann.
  17. Welche spezifische Krankheitsprävention ist möglich, d.h. eine Prävention, die sich genau um den Erreger / die Krankheit dreht?
    a) eine Impfung gegen einen Erreger einer Krankheit. Dafür ist es wichtig, dass genau die Gensequenz des Erregers erwischt wird.
    Das ist das Problem, das von der Grippeimpfung bekannt ist, weil sich die Erreger ständig ändern.
    Dieser Schutz beruht auf einer Erhöhung der Reaktionsfähigkeit des Körpers auf diesen Erreger.
    Wenn er nicht zur Erhöhung der Handlungsfähigkeit des Menschen im konkreten Fall führt, kommt es zu Impfversagern, wie wir es von der Masernimpfung kennen. D.H. es kann trotz Impfung zur Erkrankung kommen.
    b) wenn der Virus als Information gesehen wird, die eine spezifische Frequenz hat, dann finden wir dort die verschiedenen Möglichkeiten der energetischen Medizin und Informationsmedizin. (Dazu gehört auch die Homöopathie.)
    c) hier im Studiennetzwerk fokussieren wir uns bei der Krankheitenprävention auf die psychischen und physischen Auswirkungen im Körper mit ihren logisch nachvollziehbaren und verstehbaren Hintergründen in der Funktionsweise des Menschseins.
    Das ist der Hintergrund, der zum Selbsthilfenetzwerk für Brustkrebsprävention geführt hat, wie auch meiner Sichtweise auf den Corona-Virus, die nach dem Kommentarblock in diesem Beitrag zu finden ist.
    d) hier die Empfehlungen von Dr. Klinghardt
  18. Allgemein dient alles, was die Selbstheilungskräfte des Körpers stärkt und das Immunsystem, die Handlungsfähigkeit und die Resilienz (=Stehaufmännchen-Qualität) schult
    a) Die allbekannten wie Sport, gesunde Ernährung, ….
    b) Kontrolle des Immunstatus über die Atmung
    c) Spezielle Stoffe (Vitamin C, Vitamin D, …)
    d) Pflanzen (Echinacea, …)
    c) Erhöhung des Energielevels (ätherische Öle, Gebete, Mantren, …)
    d) Miteinander reden, Kommunikationstraining, Coaching, …
    e) Schulung des Immunsystems über Transferfaktoren
    f) Aufrichtungstraining und Selbstermächtigungstraining mit Unterstützung von CBD
    g) Herstellung finanzieller Unabhängigkeit
    …..
  19. Welche Frage bewegt dich? Wofür möchtest du eine Antwort?

Wie kannst du uns dabei unterstützen, diese Vision wahr zu machen?

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen. Dafür gibt es den Kommentarbereich ?

Denk daran, dass Kommentare öffentlich im Internet sichtbar sind und damit die Fragen und Antworten allen zur Verfügung stehen.
Wenn du nur eine Antwort für dich möchtest, schreib Privat vor den Kommentar.

3 Kommentare

  1. Dara, soll das heißen, dass auch keine Antikörper im Blut nachgewiesen werden können?
    by the way..cool was Du hier auf die Beine stellst.
    Bist Du auf whatsapp?
    Dann wäre Austausch leichter. Herzlichst Stefanie

    Antworten
    • Hallo Stefanie, danke 🙂
      Hier und in der Facebookgruppe finde ich den Austausch sinnvoller, da die anderen dann auch etwas davon haben.
      Ich liebe es effektiv 🙂
      Gehe ich richtig in der Annahme, dass die folgende Aussage zu deiner Frage geführt hat?
      „Virologe Hendrik Streeck: Sars-2 dringt in seine Wirtszelle über den ACE-2-Rezeptor ein. Viele Gewebezellen haben diesen Rezeptor. Wir haben in keinem unserer untersuchten Covid-19-Fälle den Erreger im Blut oder Plasma gefunden.“
      Ich werde die Frage mit den Antikörpern an die Experten weiter reichen und melde mich hier mit einer Antwort, wenn ich klar erkennen kann, was es mit den Antikörpern auf sich hat.
      Danke für diese Inspiration 🙂
      Liebe Grüße,
      Dara

      Antworten
    • Hallo Stefanie,
      Die Antikörper brauchen erst eine Zeit der Reifung bevor sie im Blut sichtbar werden.
      Ich habe das Wissen über die Antikörper jetzt oben in die Antworten mit integriert.
      Danke für die Inspiration.
      Liebe Grüße, Dara

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du hast Interesse an Hintergrundinformationen zur Stärkung der Selbstheilungskräfte und an unseren Veranstaltungen?

Dann melde dich hier am Newsletter an:

Falls dich meine ganz persönliche Meinung zu dem Thema interessiert, kannst du hier weiter lesen

Studiennetzwerk für integrative Medizin

Wer Gesundheit braucht, geht zum Arzt.
Wer Gesundheit liebt, kommt ins Studiennetzwerk für integrative Medizin.

Danke, dass du dich dafür interessierst:

  • wie ich es schaffe, andere Menschen mit Corona anzustecken
  • wie ich mit dieser menschlichen Möglichkeit umgehe
  • wie ich erkenne, dass andere mich mit Corona anstecken
  • wie ich damit umgehen gelernt habe
  • wie ich erkenne, dass ich mich habe mit Corona anstecken lassen
  • wie ich mich auf dem Weg in meine Gesundheit unterstütze
  • welche Fakten und Studien zu Corona in meinem Netzwerk zusammengetragen wurden, die zu meiner aktuellen ganz persönlichen Sichtweise geführt haben

Willkommen im Studiennetzwerk für integrative Medizin mit meinen interessanten Ansichten, die KEINEN Anspruch darauf erheben, „die Wahrheit“ zu sein 🙂

Gudrun Dara Müller

Schöpferin (=Diplommathematikerin + betriebswirtschaftliche Softwareentwicklerin + Heilerin des Christuslichts + Heilpraktikerin + Naturwissenschaftlerin), Selbstheilungsberatung

Schritt 1: Durch Mitgefühl die Krankheitsinformation aller Viren löschen

Es gibt Informationen, die lassen sich nicht durch Worte vermitteln, sondern nur durch Mitgefühl.
Worte stammen immer aus einem speziellen Weltbild und trennen uns dadurch voneinander.
Der folgende Workshop unterstützt dabei Mitgefühl von Mitleid unterscheiden zu lernen und das Herz für andere Menschen zu öffnen.
Wenn du es schaffst, dich darauf einzulassen und mitzufühlen, schafft er es, die Krankheitsinformation aller Viren in dir zu löschen.

Studiennetzwerk für integrative Medizin

Schritt 2: Umsetzen und in die Balance kommen!

Lasse alle interessanten Ansichten, angeblichen Wahrheiten, geglaubt gesicherten Erkenntnisse und Verschwörungstheorien los.
Egal, ob es um den Corona-Virus geht und um die Dinge, die im Hintergrund so passieren.
Wenn du es nicht schaffst, in einem glücklichen und zufriedenen Zustand zu sein, verzerrt dein innerer Zustand deine äußere Wahrnehmung.

Deshalb baue dir erst hier in den ersten 6 Schritten die notwendige Stabilität und Verbindung zu deiner inneren Weisheit auf, bevor du dich mit mir ins „Kopfkino“ der menschlichen Modelle der viralen Realität begibst.

Schritt 3: Bleibe beim Lesen der folgenden Texte achtsam für deinen Körper!

Wenn dich eine Information aus deiner Balance wirft, richte dich als erstes in deinem Weltbild wieder auf.
Dann komme mit uns in Kommunikation, damit wir unsere verschiedenen Weltsichten einander bereichern lassen können.
Das ist es, was eine integrative Medizin ausmacht.
Dafür gibt es unsere Facebookgruppe „Frag dich gesund“ und die Online-Sprechstunde für den Verstand.

Es ist deine Entscheidung, wie du mit der Situation, die aktuell ist, wie sie ist, umgehst

Lässt du dich von der Panik krank machen oder nutzt du es, um ein stabiles Immunsystem und funktionierende Selbstheilungskräfte aufzubauen?
Lässt du dich von Corona in die Isolation zwingen oder nutzt du es, um zu meditieren und ein sozial stärkendes Miteinander aufzubauen?
Lässt du dich von Corona in die Insolvenz zwingen oder nutzt du es, um neue Wege zu entdecken und wirtschaftliche Stärke durch ein effektives Gesundheitsmanagement aufzubauen?

Wie bei jeder Panik gewinnen diejenigen, die einen klaren Kopf behalten!
Möchtest du zu den Gewinnern gehören?
Hier nehme ich dich mit auf meinem Weg.

Wieso ist das Ausmaß so groß?
Wieso kann sich mit Corona angesteckt werden, ohne Verbindung mit China zu haben?

Wir befinden uns in einem gesellschaftlichen Wandel, von einigen wird es auch als Klimawandel bezeichnet.
Die kollektive Angst, die seit Jahren uns und die Regierung gesteuert hat, wird jetzt vollständig sichtbar.
Das können wir nutzen, um sie durch unser Mitgefühl zu heilen.
Erfahre hier, wie das geht.

Jetzt ist es wichtig, dass wir in unserer Mitte und in unserer Balance bleiben, die wir uns teilweise mühevoll erarbeitet haben!

Es lösen sich gerade riesige Mengen von Schmerz, die in der Vergangenheit ins Unbewusste geschoben und unter den Teppich gekehrt wurden!
Das löst im Körper Regenerationssymptome aus, die der Arzt als Virusinfektion interpretieren kann.
Wenn wir achtsam mit uns und miteinander umgehen, dann ist das nur wie eine leichte Erkältung.

China hat diese enormen Probleme:

Hier eine Mitteilung der Swiss Mountain Clinic aus ärztlicher Sicht mit dem Hinweis auf die Wichtigkeit des Vitamin D- und Zink-Status.

Der Wandel lässt sich nicht verhindern, sondern nur sanft begleiten, so dass er kontrollierbar wird.
Dabei ist die Selbstverantwortung jedes Einzelnen wichtig!

Selbstverantwortung heißt:

Mein Geschenk an dich

Du bist in dieser Zeit nur dann allein, wenn du allein sein möchtest.

Ich gebe dir einen Mentor des Studiennetzwerks an die Hand.
Gemeinsam lassen sich diese turbulenten Zeiten leichter meistern.
Dein Mentor ist der Mensch, durch den du auf diesen Beitrag gekommen bist.
Wenn du durch die unergründlichen Tiefen des Internets hier gelandet bist, dann kannst du hier nach einem Mentor anfragen.

Ich unterstütze deinen Mentor dabei, dass er dir ein für dich passendes Unterstützungsangebot für deine Selbstheilungskräfte machen kann, so dass du gestärkt aus dieser herausfordernden Zeit hervor gehst.

Sogenannte Viruserkrankungen sind der tägliche Alltag in unserer Welt

Sie entstehen in den zwischenmenschlichen Konflikten, die wir miteinander austragen.
Aus unseren verschobenen Wahrnehmungen der Wahrheit dieser Welt.
Sie entstehen immer dann, wenn wir uns lange aus unserer Balance bringen lassen.
Die Phase, die wir aus unserer Balance sind, nennt sich Inkubationszeit, konfliktaktive Phase oder CA-Phase.
Je länger und intensiver wir aus der Balance sind, um so länger und stärker ist die Regenerationsphase des Körpers, die auch als Virusinfektion interpretiert und diagnostiziert werden kann.

Wenn ich die Intensität des Konflikts langsam herunter fahre und dabei der Intelligenz meines Körpers vertraue und seine Selbstheilungskräfte stärke, dann sind sogenannte Viruserkrankungen nur wie leichte Erkältungen, die für mich handhabbar sind.

Das Krankenhaus wird besonders dann notwendig, wenn ich nicht in Kontakt mit meinem Körper bin und durch äußere Einflüsse den Konflikt ohne mein bewusstes Zutun lösen lasse.
Z.B. ich sehne mich jahrelang intensiv nach dem Rentenbeginn. Dann ist der Beginn der Rente wie ein Sprung aus einem fahrenden Zug. Das überfordert den Körper!

Wenn wir gesund durch die „Corona-Krise“ kommen wollen und an ihr wachsen und stark werden wollen, dann ist es wichtig zu schauen, ob wir uns von der Hysterie anstecken lassen. Dazu brauchen wir nicht nach China zu fahren. Dazu reicht es das Radio einzuschalten, o.ä..

Typische Ängste, die es immer wieder geschafft haben, mich aus der Balance zu bringen, sind:

  • die Angst andere zu verletzen oder Schuld an ihren Krankheiten zu sein
  • die Angst vor dem Tod – unserem Tod und dem Tod der Menschen, die wir lieben
  • die Angst, schreckliche Dinge, die wir erlebt haben, wieder zu erleben
  • die Angst von der Mutter nicht geliebt zu werden oder aus der Gemeinschaft ausgestoßen zu werden, weil wir es nicht schaffen, deren Moral- und Wertvorstellungen umzusetzen – weil wir nicht so perfekt sind, wie sie uns gern haben wollen
  • usw.

Dazukommen dann noch die gesellschaftlichen Ängste, deren Ursachen in der deutschen Geschichte liegen. Darüber ist z.B. hier etwas geschrieben.
Die Ängste,

  • dass es wieder zum Krieg kommen könnte
  • dass wir wieder Hunger leiden müssen
  • dass die Schrecken der Vergangenheit sich wiederholen
  • vor Krankheit und Tod

Diese alten Traumata bekommen wir bereits als Viren in unser Genom, wenn wir auf diese Erde kommen.
Dort schlummert noch ein riesiges Krankheitspotential in mir.
Deshalb nutze ich diese Zeit, um mir dort bewusster zu werden, und mein Handeln im Jetzt immer wieder für die Zukunft anzupassen. 

Was mache ich, damit ich aus diesem Krankheitspotential heraus komme?

Ich bin jetzt seit 2 Jahren dabei, meine Selbstheilungskräfte massiv zu stärken und mir der Zusammenhänge immer bewusster zu werden, damit mein Körper es schafft, sich aus dieser zwischenmenschlichen Stresswolke heraus zu arbeiten, die wir in der Familie und der Gesellschaft gegenseitig aufgebaut haben.

Ein großer Schlüssel ist die Verbindung zur eigenen Seele, zu unserer inneren Führung.
Ihren Impulsen in jedem Augenblick zu folgen und ihr zu vertrauen, ist für mich eine tägliche Übung.

Ich begleite die Menschen, die meine Liebe annehmen können, damit sie in ihrem Tempo immer mehr in ihre Selbstbestimmtheit, Entscheidungsfähigkeit und Handlungsstärke kommen.
In der Familie, in meiner Praxis Selbstheilungsberatung und hier im Studiennetzwerk für integrative Medizin.

Ich habe die Produkte, die ich zur Stärkung meiner Selbstheilungskräfte gewählt habe, so ausgewählt, dass ihr euch damit gesundheitliche und finanzielle Sicherheit für euch und eure Kinder und Enkel aufbauen könnt, wenn ihr es möchtet.
Damit müsst ihr euch in ein paar Jahren keine Sorgen mehr machen, wenn der Start ins Leben für eure Kinder oder Enkel holperig ist und ihr sie nicht so gesundheitlich und finanziell unterstützen könnt, wie ihr es möchtet.

Corona macht es uns ganz stark bewusst: Viren und Bakterien sind überall!

Wir bestehen aus ihnen und es lässt sich nicht verhindern, dass sie in uns sind.
Sie sind die Quelle unseres Lebens, denn ohne sie wären wir nur ein Häufchen Mineralien.
Wenn wir aus unserer Balance geraten, geraten auch sie aus der Balance und umgekehrt.
Was der Einzelne braucht, um wieder in seine Balance und in seine Mitte zu kommen, ist sehr individuell.

Wenn du dich für die Fakten und Studien interessierst, die bzgl. Corona meine Sichtweise untermauert haben, dann wirst du in diesem Absatz fündig

Meine Sichtweise hat als Basis die hermetischen Gesetze und das Modell der 5 biologischen Naturgesetze.
Diese werden von mir als Hypothese genommen und mit jedem neuen Blickwinkel in Details korrigiert.
Das Modell der 5 biologischen Naturgesetze in meinem Kopf sieht deshalb in vielen Punkten bereits anders aus, als das Ursprungsmodell von Dr. Hamer. Hier habe ich angefangen, die Gründe für die Korrekturen zu beschreiben

Bei der Beschäftigung mit den Hintergründen von Corona hatten die folgenden Studien / Berichte wichtige Einflüsse:

  1. Symptomatische und assymptomatische Leute haben dieselben Mengen an Bakterien und Viren, siehe hier (Carriage of Mycoplasma pneumoniae in the upper respiratory tract of symptomatic and asymptomatic children: an observational study.)

    Beim Coronavirus z.B. haben symptomatische und asymptomatische auch denselben Virustiter.
    Das weißt daraufhin, dass die Krankheitsausprägung unwahrscheinlich auf die Menge der Viren zurückführbar ist und komplexer sein muss.
    Siehe hier den Noceboeffekt

  2. Obwohl die Evidenz dafür, dass es Viren gibt, sehr hoch ist, können beim Menschen in der Regel die Henle-Koch-Postulate nicht bewiesen werden, die einen Erreger zum Krankheitserreger machen.

    In der Originalpublikation der ersten Beobachtungen des Corona-Virus (mit sehr magerer Faktenlage) ist bestätigt worden, dass der Corona-Virus kein Krankheitserreger ist.

  3. Die falsch positiv Rate der Test für den Corona-Virus (Coronascreenings) liegt bei über 50 %.
    D.h. man auch eine Münze werfen um zu schauen wer Corona hat
    Hier ist die Studie dazu.
  4. Viren brauchen ein spezielles inneres Milieu, um sich im Organismus anzusiedeln, wie hier life beobachtet wurde.

    Wobei wir wieder am Anfang der Infektionstheorie wären, als Pasteur und Bechamp sich gegenüberstanden
    und selbst Pasteur am Ende seines Lebens das Milieu als entscheidenden Faktor gesehen hat.

    Das Milieu selbst hat dann Dr. Enderlein untersucht. Dazu mehr hier.

    Mittlerweile lassen sich sogar die Entstehung und Verwandlung von Bakterien im Blut beobachten:
    Hier ein Beispiel-Video auf YouTube
    Hier ein Beispiel-Video auf Facebook

  5. Bei der Virus-Theorie ist immer noch die Frage offen, wo der erste Virus her kommt (selbst, wenn er aus der Fledermaus kommt, wie ist er dort hin gekommen?)
    Wenn wir die Infektionstheorie verlassen, könnten wir dort fündig werden:
    Z.B. bei der Vererbung von Traumata über viele Generationen und unserer Erbschaft der Weltkriege
    Z.B. bei den Persönlichkeitstypen und Infektion aus Sicht der Homöopathie
    Z.B. beim Nobelpreis für Vesikel in Zellen
    z.B. bei der Erzeugung im eigenen Gehirn bei Lernprozessen und Anpassung an die Umwelt
  6. Selbst aus Sicht der Infektionstheorie vom Lungenfacharzt und Gesundheitspolitiker Wolfgang Wodarg betrachtet, ist das was gerade passiert, Panikmache und hat nichts mit Verantwortungsbewusstsein zu tun:
    Hier sein Bericht im Flensburger Tageblatt
    Hier im Interview mit Eva Hermann
  7. Es besteht eine enge Korrelation zwischen sich-verschlimmernden Pneumonien und Fahrzeugabgasen.
    Wenn man die Smog-Fotos vor und nach Corona zB von Wuhan sieht, zeigt sich, wie stark die Menschbedingte Dunstwolke hier war.
    Die höheren Mortalitätsraten in China müssten erst einmal auf solche Umweltbedingungen hin untersucht werden.
    Hier die Studie zu der Verbindung Abgase-Gefährlichere Lungenentzündungen
    Es ist unwahrscheinlich, dass die Abgase alleine eine Pneumonie produzieren.
    Aber wenn eine abläuft, wird sie durch die Luftqualität unter Umständen erst problematisch.
    Die sehr hohe Luftverschmutzung in Wuhan ist hier beschrieben.

    Hier das ganze mit schönen Überblicksbildern und verschiedenen Ursachen-Sichtweisen aus der Meta-Perspektive zusammengefasst.

  8. Weiterer Risikofaktor: In Wuhan gibt es bereits eine hohe 5G-Abdeckung:
    Die Exposition gegenüber 5G-Wellen führt zu …. “ grippeähnliche Symptome“.
    Wissenschaftler warnen hier vor möglichen ernsthaften gesundheitlichen Auswirkungen von 5G

    5G hat Auswirkungen aufs Nervensystem, was hier als Ursache für die toten Vögel in Den Haag festgestellt wurde.

    Es gibt scheinbar auch eine Verbindung zwischen Funkfrequenzen im 60GHz-Bereich und Absorption durch Sauerstoffmoleküle, was ihre Bindungsfähigkeit an Hämoglobin beeinflusst. (falls du den Link zur Studie hast, kannst du ihn mir gern geben)

  9. Es ist nicht geklärt, ob der Corona-Virus bisher direkt für den Tod verantwortlich ist, außerdem lassen sich die Übertragungsketten nicht finden:
    Hier bei dem Bericht aus Östereich war der Virus zum Todeszeitpunkt nicht mehr nachweisbar.Ich zitiere hier aus dem Newsletter ein paar weitere Indizien:
    „In Norditalien sei die Suche nach dem Infektionsherd erfolglos geblieben.“
    „der Ausbruch der italienischen Epidemie bleibt daher ohne „Patient Null“, dh ohne einen identifizierten Ausgangspunkt!“
    „Zeugnis von Chan Bao, einer Krankenschwester in einem großen Krankenhaus in Wuhan. Die Diagnose wird anhand eines einfachen Thoraxscanners gestellt (daher ohne nachgewiesene Viruspräsenz!). Da sie keine Symptome hatte, wurde ihr gesagt, sie solle nach Hause gehen und eine Dosis Oseltamivir einnehmen, ein antivirales Medikament, besser bekannt als Tamiflu. Zwei Stunden später keuchte Chan Bao und das Fieber begann. Am nächsten Tag musste sie in eine Abteilung eingeliefert werden, in der sie sich Dutzenden von Kollegen anschloss, die demselben Stress und denselben antiviralen und fiebersenkenden Protokollen ausgesetzt waren.“
    „Li Wenliang, der Arzt, der im Dezember den Alarm auslöste und Anfang Februar starb, angeblich ein Opfer des Virus. …
    die im Krankenhaus gedrehten Videos zeigen ihn von allen Seiten durchblutet und intubiert, sein Gesicht trotz der Fiebermittel und der antiviralen Medikamente, die ihm in hohen Dosen verabreicht wurden, schweißgebadet.“

    Die Todesfallzahlen, die dem Virus zugeschrieben werden:

      Weltweit Deutschland
    Bevölkerung 7 782 071 415 82790000
    Erkrankungen 132.567 2369
    Todesfälle 4.947 6
    in % 0,001703492 0,002861457

    Eine Frage – laut ausgesprochen von Monika Anzenberger:
    Verstorben an Corona-Virus? Oder: Chemie“bomben“ plus langjährige Medikamenteneinnahme plus Vorerkrankungen?
    Sollte einfach die Art der Behandlung überdacht werden?
    1. Die verordnete und verabreichte Medikation bei diagnostiziertem Corona-Virus besteht aus sehr starker Medikation (Quelle: www vfa de, Stand 17.03.2020), welche keineswegs bei normaler Grippeerkrankung verabreicht werden würde:
    – Antivirale Medikamente, die ursprünglich gegen HIV, Ebola, Hepatitis C, SARS oder MERS
    – Immunmodulatoren, die z. B. gegen Rheumatoide Arthritis oder entzündliche Darmerkrankungen entwickelt wurden
    – Medikamente für Lungenkranke, die z. B. gegen idiopathische Lungenfibrose entwickelt wurden.
    2. Ältere Menschen weisen vorangegangene langjährige Medikamenteneinnahme auf:
    „Blutverdünnende Med.“ ( = Blutgerinnungshemmende Medikation),
    Nierenfunktion-Beeinträchtigende Med. ( = ACE-Hemmer),
    Herzfunktionbeeinträchtigende Med. ( = Beta-Blocker), …
    – Die gegenseitige Beeinflussung mit oben angeführten Medis ist teilweise den Beibackzetteln zu entnehmen, welche in der aktuellen Zeit kein Betroffener lesen wird.
    3. Vorerkrankungen, gleichgültig ob Herz, Niere, Leber, Bauchspeicheldrüse, (Quelle: Hinweise von ital. Ärzten) … werden durch die starke Medikation, die nicht für diese Erkrankungen bestimmt sind, beeinflusst; hierzu braucht man sich nichts vorzumachen.

  10. Das Nervensystems spielt bei Infektionskrankheiten eine wesentliche Rolle, wie wir hier lesen können.
    Ich zitiere folgende Stellen:
    „Was aber sind dann Masern oder Scharlach, wenn die Blockade des Nervensystems allein sämtliche Symptome dieser Krankheiten zurückhielt oder zum Verlöschen brachte?“ Seite 105
    „Wenn sämtliche Symptome der Krankheit, eines nach dem andern, verschwinden, dann kommt die Krankheit selbst zum Ende. Und wenn dieser Prozeß auf Grund von Reaktionen des Nervensystems stattfindet, dann muss logischerweise gesagt werden, daß das Nervensystem nicht nur in die Krankheit einbezogen wurde, sondern daß es selbst die äußeren Manifestationen der Krankheit organisierte.“ Seite 105
    „Es ist ebenso klar, daß unsere Vorstellungen von infektiösen und toxischen Prozessen als vom Anfang bis zum Ende spezifisch nicht richtig sind. In allen diesen Fällen startet das spezifische Agens lediglich den Prozeß. Seine weitere Entwicklung wird von anderen Bedingungen beherrscht, die das spezifische Serum nicht zu zerstören vermag“ (mit Serum ist hier Antiserum gemeint). Seite 107
  11. Viren ermöglichen scheinbar eine höhere Diversität und Artenvielfalt, weil auch die Schwächeren eine neue Chance erhalten.
    siehe dazu hier die Beschreibung von Viren als heimliche Herrscher der Welt
    und hier die Rolle der Viren in den Ökosystemen der Tiefsee
  12. Nach dieser Forschung sollen wir von Viren abstammen
    und hier ist beschrieben wie versucht wurde, ein altes Virus wieder zu erwecken
  13. Die Anzahl der Krankheiten wurde vom Robert-Koch-Institut damit wieder einmal erhöht.Jetzt wird in vielen Instituten händeringend nach einem Impfstoff geforscht, der präventiv gegen Krankheit Nr. 10195 wirkt
    und wo die präventive Wirkung in 3 Wochen Testzeit sichergestellt werden kann. Hellsichtige Forschungstests in Lichtgeschwindigkeit.

    Nur leider zu spät angefangen mit der Forschung, da diejenigen, die betroffen sind, bereits in der Inkubationsphase sind.

Hab ich noch irgendwelche wichtigen Fakten vergessen?

Teilt sie mir bitte mit!

Wie erkenne ich, dass ich angesteckt wurde und in der Inkubationsphase (CA-Phase) bin?

Da es virale Prozesse sind, weiß ich, dass sie mit vielen Gedanken verbunden sind.
Bei mir sind diese Gedanken lösungsorientiert und zukunftsbezogen.
Ich bin dann ganz aktiv, etwas sinnvolles für die Zukunft aufzubauen.
So ist das Studiennetzwerk für integrative Medizin entstanden 😉
D.h, es ist nur an einer vermehrten Aktivität im Außen und einem ständig denkenden Gehirn zu erkennen.

Die Art der Gedanken in der Inkubationszeit ist egal, es können auch sorgenvolle, ängstliche oder ärgerliche Gedanken sein.

Der Normalzustand des Gehirns ist die entspannte Stille, die ich jetzt durch die Änderung meines Handelns immer mehr erfahre.
Dadurch weiß ich, dass die Intensität des Konflikts geringer wird und damit auch die Regenerationssymptome trotz langer Inkubationszeit leichter sein werden.

Was habe ich getan, damit die Stille in meinem Gehirn immer mehr möglich wurde?

Ich habe es immer mehr gelernt, Tätigkeiten los zulassen, die ich nur gemacht habe, weil ich gemerkt habe, das andere sie brauchen, aber sie mir nicht gut tun, weil der andere meine Liebe so wie ich sie gebe, nicht annehmen kann.
Ich habe es immer mehr gelernt, Grenzen zu ziehen und klar zwischen meinen Gefühlen und den Gefühlen anderer zu unterscheiden.
Dabei hat mir die Unterstützung der Selbstheilungskräfte meines Körpers sehr geholfen.
Ich habe es immer mehr gelernt, mit der „Hellsichtigkeit“ meines Wissens und meiner Erfahrungen umzugehen.
Ich habe es immer mehr gelernt, die Gedankenmuster und Wahrnehmungen zu erkennen, die mich aus meiner Balance bringen. 

Ich habe klare Entscheidungen darüber getroffen, wie ich die Welt sehe und mir damit eine stabile Mitte ermöglicht.
Ich habe mich für meinen Weg entschieden und kann jede meiner täglichen Entscheidungen jetzt dagegen abgleichen.
Es war enorm, wie stark die energetische Änderung in SCIO war, nachdem ich diese in meinem Buch niedergeschrieben hatte.
Der Wert für den inneren Widerstand (Resistance), der mit der Quecksilberbelastung verknüpft ist, ist fast schlagartig von 24 auf über 70 gestiegen.
Wenn du auch noch dabei bist, dir eine stabile Mitte für Entscheidungen im Gesundheitsbereich aufzubauen, kannst du dich davon inspirieren lassen. 

Dadurch habe ich jetzt die Möglichkeit geschaffen, mich meinen Gefühlen zuzuwenden

Erst dadurch habe ich die Möglichkeit, tiefer zu gehen und zu den Ursachen der Ansteckung vorzudringen und diese zu lösen.
Da es um Gefühle geht, kann ich dir nur Umschreibungen und Bilder geben, so dass du eine Chance hast, mit mir mitzufühlen, wenn du das möchtest.
Schau was dort für dich passt und eine entsprechende Resonanz in deinem Körper auslöst. 
Achtung: Diese Auslösung von Resonanz ist das, was als Ansteckung bezeichnet wird, wenn es unbewusst erfolgt!

Achtung, lies jetzt bitte nur weiter, wenn du die Resonanz wieder lösen kannst!!!

Ich gehe davon aus, dass du in deiner Selbstverantwortung bist und nur dann weiter liest,
wenn du Tools und Ressourcen besitzt, um diese Resonanz zu lösen.

Wenn du dir dort unsicher bist,
nutze die Unterstützung von Therapeuten und Coaches und
lies nur mit ihnen gemeinsam weiter!!!

Du findest sie z.B. hier bei den Begleitern zur Gesundheit des Studiennetzwerks.

Solange du dort unsicher bist,
freue dich über die Rationalisierungsfähigkeit und den emotionalen Schutzschalter deines Gehirns.
Es ist nicht sinnvoll, diesen mit Gewalt ausschalten zu wollen oder ihn mit magischen Kunststücken auszuschalten.

Du verlierst dann den Halt deiner Mitte!!!
Es ist deine Selbstverantwortung und dein Lebensrisiko!!!

Wie fühlt sich die Inkubationszeit (CA-Phase) an, wenn es eine Corona-Ansteckung ist?

Da es um Gefühle geht, kann ich dir nur Umschreibungen und Bilder geben, so dass du eine Chance hast, mit mir mitzufühlen, wenn du das möchtest.
Schau was dort für dich passt und eine entsprechende Resonanz und Erinnerung in deinem Körper auslöst. 

Hier die Beschreibungen aus der Meta-Perspektive (Modell der 5 biologischen Naturgesetze) von Kora Klapp:

  • Wir haben Angst – nicht akzeptiert zu werden, nicht atmen zu können, oder sogar ums Überleben zu kämpfen.
    Dann kommt es in der Regenerationsphase zu: Bronchitis oder Lungenentzündung.
  • Wir finden es schwer etwas zu erkennen, oder uns gefällt das Erkannte nicht.
    Dann kommt es in der Regenerationsphase zu: Verstopfte oder laufende Nase, Niesen
  • Wir brauchen Erholung von einer belastenden Zeit oder von einem Ereignis, das unser Selbstbild erschüttert hat.
    Dann kommt es in der Regenerationsphase zu: Generelle Müdigkeit und Gliederschmerzen

Hier meine Beschreibungen von Prozessen aus der Meta-Perspektive (Modell der 5 biologischen Naturgesetze), die noch dazu kommen können:

  • Wir fühlen uns nicht wertvoll. Wir fühlen uns nicht Wert genug, um in der Familie zu bleiben. Ich allein genüge nicht, ich werde allein gelassen, abgeschoben, weitergegeben.
    Dann kommt es in der Regenerationsphase zu: einer vorübergehenden Leukämie der Leukozyten
  • Ich bin nicht stark genug, stabil genug, nicht in die Familie integriert genug, um handlungsfähig zu sein.
    Ich bin Spielball und egal wie ich es mache, mache ich es schlecht und kann deshalb nicht reagieren.
    Dann kommt es in der Regenerationsphase zu: einer vorübergehenden Leukämie der Erythrozythen, die zum Notfall führen kann.
    (Da das Programm bei mir noch läuft und gerade auf dem Wege in die Regeneration ist, organisiere ich im 2. Quartal 2020 keine Veranstaltungen, sondern kümmere mich an erster Stelle um meinen Körper und antworte auf eure Anfragen.)
  • usw. Es können durch die „globale Wetterlage“ noch ganz viele andere Gewebe in Regeneration gehen.
    Das ist im Einzelfall zu beobachten. Deshalb seid auch achtsam mit euch und geht langsam.

Hier meine Beschreibung aus Sicht der Miasmenlehre der Homöopathie:
Erkrankungen der Bronchien und der Lunge –> tuberkulinisches Miasma:

  • Du bist ruhelos.
  • Du fühlst dich Immer getrieben.
  • Du willst möglichst viel in möglichst kurzer Zeit erledigen.
  • Du bist wie eine Kerze, die an zwei Enden gleichzeitig brennt.

Hier meine Beschreibungen aus anderen Blickwinkeln:

  • Kennst du das Gefühl, wenn sich jemand um dich Sorgen macht und du denjenigen nicht davon abbringen kannst, damit immer weiter zu machen?
  • Fühlst du, wie das den Atem einschränkt und dir immer mehr die Freiheit raubt?
  • Fühlst du, wie es sich anfühlt, in Watte gepackt zu werden, damit du ja keine Fehler machst und gesund wirst oder nicht krank wirst?
  • Fühlst du, wie es sich anfühlt, wenn dieser Schutz so starr ist, dass alles was du tust, um in deine Selbstbestimmung zu kommen, dich immer weiter in die Isolation treibt?
  • Fühlst du, wie es sich anfühlt, wenn du den Ärger in dir unterdrückst, weil du den sich sorgenden Menschen liebst und ihn nicht verletzen willst?
  • Fühlst du, wie das den Körper verletzt und zu Autoimmunkrankheiten führt?
  • Kannst du dir vorstellen, dass es Menschen gibt, die das Schwert des Ärgers lieber nach Außen richten, als den eigenen Körper zu zerstören?
  • Wunderst du dich jetzt noch, dass der Extremismus und die Gewalt in unserer Gesellschaft immer größer wird?

Ich möchte so auf jeden Fall nicht weiter machen, deshalb löse ich es langsam und schrittweise.
Wie ist es mit dir?

Achtung, lies jetzt bitte nur weiter, wenn du gut in Vergebung bist!!!

Ich gehe davon aus, dass du in deiner Selbstverantwortung bist und nur dann weiter liest,
wenn du Tools und Ressourcen besitzt, um in die Vergebung und die Selbstvergebung zu gehen,
da der folgende Block starke Schuldgefühle auslösen kann.

Wenn du dir dort unsicher bist,
nutze die Unterstützung von Therapeuten und Coaches und
lies nur mit ihnen gemeinsam weiter!!!

Du findest sie z.B. hier bei den Begleitern zur Gesundheit des Studiennetzwerks.

Solange du dort unsicher bist, freue dich über die Schönredefunktion deines Gehirns.
Es ist nicht sinnvoll, diese mit Gewalt ausschalten zu wollen oder sie mit magischen Kunststücken auszuschalten.

Du verlierst dann den Halt deiner Mitte!!!
Es ist deine Selbstverantwortung und dein Lebensrisiko!!!

Wie schaffe ich es, Corona-Symptome in dir auszulösen, dich also anzustecken?

Variante 1:

Dafür brauche ich mir nur ganz viele Sorgen um dich zu machen:
Das es dir gut geht, das du glücklich bist, das du gesund bleibst und wirst, das du dich nicht angesteckt hast, ….
Die menschliche Phantasie ist dort vielfältig.

Variante 2:

Ich brauche einfach nur ich selbst zu sein und in meiner ganz eigenen Art meinen inneren Impulsen folgend auf deine Fragen antworten.
Du musst mir dafür wichtig sein, so dass ich den Impulsen meines Körpers „Der ist doch krank, lass den doch fragen und auflaufen“ widerstehe und mich trotzdem mit dir auseinandersetze und mit dir schreibe oder rede. 

Damit ich das schaffe, brauche ich deine Mitarbeit

Du musst perfekt sein wollen.
Du musst mir deine Verantwortung abgeben und darfst dich nicht wehren.
Du musst meine klugen Ratschläge genau so umsetzen, wie ich sie dir gebe und darfst nichts daran ändern, damit du dich wohler fühlst.
Hauptsache du machst mich glücklich, weil du machst, was ich möchte.
Du musst dich schuldig fühlen, weil meine Ratschläge für dich nicht umzusetzbar sind.
Du musst dich schämen, weil du es nicht schaffst, mich glücklich zu machen.
Du musst deinen Ärger über mich hinunter schlucken, weil du mich liebst und nicht verletzen willst.

Ist damit klar, warum Kinder, Alte und Kranke eine besondere Risikogruppe für die Ansteckung sind?

Was muss ich tun, damit die Infektion richtig schlimm und dramatisch wird?

Ich muss dich über eine möglichst lange Zeit von möglichst mehreren Monaten:

  • daran hindern, in deine Selbstbestimmung zu kommen.
  • mit meinen Sorgen ganz viel Druck aufbauen.
  • dich dazu zwingen, in deinem Körper immer mehr Ärger aufzustauen.
    z.B. in dem ich dir nicht zuhöre oder dich nicht verstehe

Wenn dann der Druck und die Intensität richtig groß ist, muss ich diese Sorgen plötzlich loslassen.
Oder ich gebe dir die Möglichkeit, dir deinen Ärger und Frust von der Seele zu reden.
Oder du schaffst es irgendwie, durch deine ganz persönlichen Sorgen-Wolke durchzukommen und sie aus deinem Energiefeld zu beseitigen, und in die Entspannung zu kommen. 

In diesem Moment löst sich der Stress im Körper und dieser startet die Regeneration (auch Infektion genannt)

Dann muss ich neu in Panik ausbrechen und mit dir ins nächste Krankenhaus fahren, um einen Corona-Test machen zu lassen.
Da dieser sehr unsicher ist, und in mehr als 50% der Fälle fälschlicherweise anspringt, wie hier in der Studie festgestellt wurde,
kann ich auch gleich eine Münze werfen und das Geld sparen.
Ich muss dir dann noch sagen, dass es nur die Therapien der Ärzte im Krankenhaus gibt, die gegen den Regenerationsprozess in deinem Körper kämpfen müssen, um dich wieder gesund zu machen.
Ich zwinge dich dann, die Medikamente zu nehmen, die der Arzt gegen die Viren verschrieben hat.
Ich lasse dich wegen der Quarantäne dort allein, so dass sich noch zusätzliche Schwellungen einstellen, weil du dich allein gelassen fühlst und am liebsten fliehen möchtest.
Da die Ärzte im Krankenhaus völlig überlastet sind, werden sie keine Zeit haben, mit dir zu reden und auf deine Wünsche einzugehen, was natürlich nur deiner Heilung dient, da sie es schließlich besser wissen als du, weil sie studiert haben und es in ihren Leidlinien steht.

Gegenseitige Stärkung und Absicherung ist unser Ziel

Nimm andere Menschen mit in eine integrative Medizin. Öffne ihnen die Türen und unterstütze sie als Mentor des Studiennetzwerks.
Wenn du dies über den folgenden Partnerlink machst, bedanken wir uns dafür auch finanziell.
Du erhältst dann 10% Provision, wenn einer deiner Freunde über diesen Partnerlink die Online-Sprechstunde für den Verstand nutzt oder du einen Experten hier für eine Zusammenarbeit als Mitgestalter des Studiennetzwerks gewinnen kannst.

Empfehlen lohnt sich

Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile dann den generierten Promolink und erzähle anderen von unserem Angebot.
10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen gehen dann auf dein Konto, denn wir möchten, dass du dir die Unterstützung für deine Gesundheit leisten kannst, die du möchtest.
Weitere Möglichkeiten für dein Gesundheitssparschwein findest du hier