Studiennetzwerk für integrative Medizin

Wer Gesundheit braucht, geht zum Arzt!
Wer Gesundheit liebt, kommt ins Studiennetzwerk für integrative Medizin!

Studiennetzwerk für integrative Medizin

Forschung mit Schwerpunkt auf der Stärkung der Selbstheilungskräfte

Wie lässt sich die Gesundheit stabil und langfristig erhalten, so dass wir eine Gesundheitsversicherung anbieten können?

Das Ergebnis dieses Projekts findest du hier in den 10 Lernschritten zum Aufbau von gesundheitlicher, sozialer und finanzieller Stabilität mit dem Studiennetzwerk. Die Vorbereitung dazu ist abgeschlossen.
Jetzt kannst du es für dich nutzen. Dein Mentor des Studiennetzwerk unterstützt dich dabei.
Wir bieten dafür das folgende Webinar für den Einstieg an.

Wir unterstützen mit unseren Forschungen in der Corona-Krise!

Ein Kampf gegen Krankheit ist ein Kampf gegen unseren Körper.
Der Frieden fängt mit dem Verständnis unseres Körpers und der Unterstützung seiner enormen Selbstheilungskräfte an.

Wir erforschen gemeinsam den Körper und seine Selbstheilungskräfte, damit immer mehr Menschen ihren Weg zur Gesundheit finden können.
Bring dein Wissen, deine Erfahrungen und deine Visionen mit ein!

Die Forschung teilt sich in 3 Bereiche auf:

  1. Die Basis sind Modelle mit klaren Ursache-Wirkung-Beziehungen
  2. Die Integration der vorhandenen Therapien, Studien und Forschungen mit diesen Modellen
  3. Umsetzung neuer Forschungsideen mit dem Schwerpunkt der Unterstützung der Selbstheilungskräfte

Für die Forschung brauchen wir Menschen, die

  1. sich mit ihren persönlichen Erfahrungen und Problemen einbringen
  2. Forschungsideen entwickeln
  3. Forschungen umsetzen

(1) Die Basis sind Modelle mit klaren Ursache-Wirkung-Beziehungen

(2) Die Integration der vorhandenen Therapien, Studien und Forschungen mit diesen Modellen

Damit verbinden wir die externe Hilfe im Notfall mit der internen Hilfe des Körpers

Das gilt für die 3 Bereiche:

  1. wissenschaftliche Erklärung vorhandener Therapien und Anpassung, so dass die Selbstverantwortung gestärkt wird
    Z.B. ist bei den Corona-Forschungen ein Beweis für die Homöopathie in der Krebsforschung aufgetaucht.
    Bei den Therapiemethoden baue ich gerade die SCIO-Therapie so auf, dass sie die Selbstverantwortung noch mehr stärkt.
    Oda Meubrink ist im Studiennetzwerk mit Vitamin D und der Matrix-Rhythmus-Therapie dabei. 
  2. Neuinterpretation vorhandener Studien mit den Modellen
    Hier ist der erste Ansatz im Nachweis, dass die Ansteckung von Covid-19 auch durch den medialen Hype erfolgt ist.
  3. Verbindung der Forschung, um klarere Risikoabschätzungen möglich zu machen und bessere Medikamente zu entwickeln
    z.B. ist bei den Corona-Forschungen ein Ansatz aufgetaucht, wie die Belastung durch Elektrosmog / WLAN / 5G / etc. nachgewiesen werden kann
    Hier ein Projekt von META-Health International zur Verbindung von Infektionsforschung mit Resilienzforschung.

Wenn du dich dort einbringen möchtest oder das koordinieren möchtest, freuen wir uns über deine Unterstützung.

(3) Umsetzung neuer Forschungsideen mit dem Schwerpunkt der Unterstützung der Selbstheilungskräfte

(3.1) Deine Erfahrungen sind für uns und viele andere Menschen wertvoll!

Viele von uns kennen die Schmerzen und das Leid von Krankheit.
Wir lernen im Studiennetzwerk für integrative Medizin aus diesen Erfahrungen.
Wir bereiten das Wissen so auf, dass unsere Kinder und nachfolgende Generationen von diesen Erfahrungen profitieren können.
Wir freuen uns, wenn du deine Erfahrungen mit einbringst.

Unsere Begleiter zur Gesundheit begleiten dich gern in eine stabile Gesundheit

(3.2) Bring dich in die Ideensammlung mit ein

Folgende Studien/Forschungen sind in Vorbereitung

  1. Lassen sich mit Vitamin D Risikopatienten absichern?
  2. Vom Corona-Virus bis zum Influenza-Virus – Die Symptome der verschiedenen Atemwegserkrankungen sind ähnlich.
    Doch wo ist der Unterschied? Wann ziehen wir welchen Virus in unser Leben?
    Wenn du dort Erfahrungen gemacht hast, freuen wir uns auf deine Unterstützung. 
  3. Der Corona-Virus hat uns zu Studien aus der Krebsforschung geführt, die die Wirkung der Homöopathie bestätigen.
    Wir forschen dort weiter!
  4. Der Corona-Virus hat uns Möglichkeiten gezeigt, wie wir die Wirkung von Elektrosmog auf den Körper nachweisen können.
    Wir forschen dort weiter!
  5. Der Corona-Virus hat uns Möglichkeiten gezeigt, wie wir aus dem Teufelskreis immer neuer Medikamente aussteigen können.
    Wir forschen dort weiter!

Folgende Hypothesen zur Rolle der Viren im menschlichen Körper stehen zur Diskussion

  1. Viren haben die Aufgabe, die kranken Zellen zu zerstören und die Nährstoffe für andere Zellen frei zu geben
  2. Viren brauchen ein  saures inneres Milieu, damit sie in die Zelle kommen. Die Angst ist es, die zur Ansteckung führt. 
  3. Unterdrückte Emotionen machen das innere Milieu sauer.
  4. Es braucht eine genetische Disposition, damit die Viren angezogen werden und wirken können.
  5. Die genetische Disposition entspricht den Retroviren und kommt aus alten Traumata
  6. Mit der Vererbung ungelöster Traumata werden Krankheiten vererbt.
  7. Das äußere Milieu (unsere Umwelt und unser Umgang miteinander) hat Auswirkungen auf unser inneres Milieu.
    Welche Auswirkung hat die Vergiftung des Grundwassers mit Arzneimittelrückständen?
  8. Die viralen Prozesse können durch Elektrosmog, WLan, 5G verstärkt werden und dadurch entgleisen.
  9. Retroviren dienen der Speicherung von Erfahrungen und Immunitätsstrategien
  10. Retroviren speichern ein energetisches Ungleichgewicht im Körper, das zu äußeren Heilungsimpulsen führt
  11. Viren werden durch unser Nervensystem angezogen und gesteuert
  12. Heilung entfernt die Retroviren aus dem Körper und schafft Frieden
  13. Die Ursache viraler Erkrankungen sind zwischenmenschliche Konflikte und festgefahrene Moralvorstellungen.
    Wie eine Impfung das ändern will, ist mir aktuell unklar.

(3.3) Wenn dich ein Thema interessiert, freue ich mich, wenn du mich dabei unterstützt.

Wenn du weitere Ideen für Studien zur Stärkung der Selbsheilungskräfte hast oder uns bei der Vorbereitung der Studien unterstützen möchtest, komm in die Facebookgruppe ‚Studiennetzwerk‘.

Wir öffnen einen einfachen und sicheren Zugang zu einer integrativen Medizin und zur Entfaltung unseres Potentials als Mensch

Wir schaffen Lösungen mit Mitgefühl im Gesundheitsbereich, die an den Ursachen ansetzen

Die Mission des Studiennetzwerks

Gesundheit für jeden möglich machen!
Wissen und Weisheit über unseren Körper und das Leben für jeden verfügbar machen!

Wir können unsere Kinder nicht vor Krankheit schützen.
Wir können aber dafür sorgen, dass wir ihnen ein gesundes Milieu schaffen, in dem sie gesund bleiben und immer wieder werden können, wenn sie sich dafür entscheiden.

Wie machen wir das?

Wir lernen aus den Erfahrungen der Vergangenheit.
Wir schauen auf die Ursachen unserer Erfahrungen.
Wir ändern die Ursachen, so dass wir anders handeln können.

Unsere Vision

Wir wissen, wie es zu Symptomen unseres Körpers oder der Körper unserer Kinder kommt.
Wir können mit den Symptomen umgehen.
Wir können das Muster ändern, das zu diesem Symptom geführt hat.
Als Ziel-Erreichungs-Jahr für unsere Vision nehmen wir das Jahr 2050.
Damit brauchen wir 2050 keine Diagnose und Therapie von Krankheiten mehr und die Leidlinien werden überflüssig.
D.h. kurz ausgedrückt: Abschaffung aller Krankheiten bis 2050

Wir sind offen für Zusammenarbeit

Jedes medizinische Modell hat Grenzen, führt zu Ängsten und in Sackgassen!
Deshalb braucht es eine integrative Medizin, die uns dort immer wieder aus den Sackgassen holt und über Grenzen führt.

Die medizinische Wissenschaft der Zukunft entsteht:

  • durch die Verbindung von Wissen und Weisheit
  • durch Zusammenarbeit und auf der Basis mathematischer Logik, die mit Studien klar bewiesen werden kann
  • durch die Einbeziehung der Blickwinkel aller Menschen, die sich daran beteiligen möchten und im Studiennetzwerk für integrative Medizin eine neue Wissensbasis aufbauen möchten.

Diese Wissensbasis darf jeder, der seine Gesundheit liebt, selbstverantwortlich für sich nutzen.

Wer steht dahinter?

Krank werden können wir allein. Doch um gesund zu werden und zu bleiben, braucht es eine starke Gemeinschaft, die trotz des Ungleichgewichts des Einzelnen emotional stabil in ihrer Mitte bleibt.

Die Ärzte können nur Notfälle absichern. Um unsere Gesundheit und einen gesunden Lebensstil müssen wir uns selbst kümmern.
Damit wir in den sich widersprechenden Experten-Meinungen nicht vollständig den Überblick über unsere Gesundheit und unser Leben verlieren, habe ich das Studiennetzwerk für integrative Medizin gegründet.
Wir glauben keine Experten-Meinungen, aber wir reden mit jedem Experten, der sein Wissen und seine Erfahrungen in das vorhandene Wissen der Salutogenese einbringen und integrieren möchte.

Als Essenz meiner Forschungen für eine integrative Medizin habe ich die 10 Schritte der Selbstheilung entwickelt.
Das ist die Kommunikationsgrundlage für den Aufbau einer integrativen Medizin, in der wir unser Potentials als Mensch immer weiter entfalten können.

In der Rechtsform ist das Studiennetzwerk aktuell noch ein Teil der Praxis Selbstheilungsberatung.
Das Ziel ist die Rechtsform „Unternehmen in Verantwortungseigentum“, wie es hier beschrieben ist.
Mal sehen, wie lange die Mühlen der deutschen Bürokratie noch brauchen, bis es möglich ist.

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin, Software-Entwicklerin, Heilerin + spirituelle Lehrerin des Christuslichts, Heilpraktikerin, Selbstheilungsberatung

Studiennetzwerk für integrative Medizin

Dein 1. Schritt: Gehe selbst die 10 Schritte der Selbstheilung

Lass dich dabei von deinem Mentor unterstützen.

Möglichkeiten der Mitarbeit und Entwicklungsmöglichkeiten in unserem Netzwerk

1. Mentor des Studiennetzwerks

Werde Türöffner zur Gesundheit und finde Halt in unserer Gemeinschaft

Studiennetzwerk für integrative Medizin

2. Mitgestalter im Studiennetzwerk

Nutze unser Wissen, bringe deine Erfahrungen mit ein und werde mit deiner Kompetenz sichtbar

Studiennetzwerk für integrative Medizin

3. Begleiter zur Gesundheit

Werde Ansprechpartner + Health-Care-Manager des Studiennetzwerks

Studiennetzwerk für integrative Medizin

Wir gehen neue Wege: Wege der Zusammenarbeit, der Versöhnung und der Integration

Der alte Weg

Diagnose und Therapie von Krankheiten
nach den Leitlinien oder alternativ zu den Leitlinien

Der neue Weg

Unterstützung von Menschen auf ihrem ganz eigenen Weg
Jeder kann aus der Vielfalt der Angebote, genau das für sich nutzen, was mit seinen Werten im Einklang ist.

Der alte Weg

Misstrauen in den Körper
Angst vor den Symptomen und Reaktionen des Körpers
Fokus auf Symptombekämpfung und -zerstörung.
Obwohl wirkliche Ursachen selten bekannt und damit auch nicht bewusst änderbar sind, meinen Experten die Zusammenhänge so gut zu verstehen, dass sie eine Prognose abgeben können und sollen.

Der neue Weg

Menschen werden darin gestärkt, ihrem Körper zu vertrauen.
Menschen werden darin unterstützt, ihren Körper zu verstehen und zu begreifen.
Sie werden darin unterstützt, ihren Körper, seine Intelligenz und seine Selbstheilungskräfte zu stärken.
Experten sind nur Berater und Unterstützer, aber nicht hellsichtig, da der Mensch mit jeder Entscheidung, die er trifft oder nicht trifft, die Prognose ändert.
Experten unterstützen den Menschen dabei, die wirkliche Ursache in seinem Leben zu finden und zu ändern.
(Wirkliche Ursachen sind einfach änderbar, sonst ist es nur eine Wirkung, die als Ursache fehl gedeutet wird.)
Experten unterstützen einander durch Kommunikation und Zusammenarbeit.

Der alte Weg

Schuld wird gewissen Faktoren zugeschrieben (Viren, Bakterien, Krebszellen, das Wetter, die Umweltverschmutzung, Zucker, ….. ).
Der Fokus liegt auf Ablehnung und Bekämpfung.

Der neue Weg

Schuld ist für uns nur die Summe der Gefühle, mit denen unser Körper sich meldet, wenn wir einen Fehler gemacht haben oder aus der Balance geraten sind.
Wir schauen, was gefehlt hat, und korrigieren den Fehler.
Wir helfen unserem Körper, dass er wieder in seine Mitte kommt, in unseren Frieden, in die Verbindung mit unserem heiligen Gral und unserer Seele.

Der alte Weg

Jeder glaubt, dass sein Modell und seine Sichtweise der Welt, die einzig wahre ist.
Die Grenzen der Gesundheit des Menschen, enden an den Grenzen der Sichtweise eines Therapeuten.

Der neue Weg

Wir kennen unsere Grenzen und sind offen für Zusammenarbeit.
Wir schauen auf die Erfahrungen, die die Ursache für die Bildung des Modells waren und bringen damit die Modelle und Methoden zusammen.
Neben unserer Sichtweise ist die Sichtweise relevant, die der Mensch hat, der Unterstützung sucht.
Wir öffnen mit unserem Netzwerk und unserer Zusammenarbeit immer wieder neue Türen, die der Mensch auf seinem Weg zur Gesundheit nutzen kann.

Der alte Weg

Die Beziehung ist nicht auf einer Augenhöhe.
Es gibt Patienten = geduldig Leidende
oder Klienten = Abhängige
Die Verantwortung wird auf Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten übertragen.

Der neue Weg

Wir wünschen uns eine Beziehung auf einer Augenhöhe.
Wir haben Kunden, die unsere Dienstleistungen nutzen
und noch lieber Partner, die Teil unserer Gemeinschaft sind, weil sie auch die Intelligenz ihres Körpers durch Investitionen in Gesundheit unterstützen.
Jeder ist für sich selbst verantwortlich, da jeder mit den Entscheidungen, die er trifft oder nicht trifft leben muss.

Möchtest du den neuen Weg für dich nutzen?

Möchtest du Teil unseres Netzwerks werden und anderen Menschen Türen zur Gesundheit öffnen?

Wir organisieren die Studie:

Was passiert mit Krankheiten, Symptomen und Alterserscheinungen,
wenn wir unseren Körper, seine Intelligenz und seine Selbstheilungskräfte unterstützen 
und miteinander unsere Welt so gestalten, wie wir sie uns wünschen?

Was macht das Studiennetzwerk für integrative Medizin so einzigartig?

  • Wir wissen, dass wir nichts wissen, und ewig Forschende auf dieser Erde sind.
  • Jeder Mensch öffnet uns ein neues Universum an Wahrnehmungen, Erfahrungen und Interpretationen.
  • Jeder hat bei uns eine eigene Meinung und ist einzigartig.
  • Wir empfinden verschiedene Ansichten als bereichernd, um die eigenen zu ergänzen oder ihre Anwendbarkeit zu testen und zu erweitern.
  • Jeder Mensch steht bei uns am genau richtigen Punkt seines Seelenweges. Durch Verbindung unserer Seelenwege schaffen wir ein neues Gewebe des Lebens und manifestieren neue Welten.

Unser Selbstverständnis

Gesundheit ist für uns

 

ein ganz persönliches Gefühl von Wohlbefinden unabhängig von irgendwelchen Symptomen.

Es hat seine Quelle in der Zufriedenheit in allen Lebensbereichen, so dass jede Änderung in einem Lebensbereich Einfluss auf die Gesundheit haben kann.

Die notwendigen Änderungen zu veranlassen, liegt in der Verantwortung eines jeden Menschen.

Welchen Weg er dafür wählt, ist für jeden Menschen einzigartig.

Auf diesem Weg nach bestem Wissen und Gewissen zu unterstützen, liegt in der Verantwortung von Ärzten, Heilpraktikern, Therapeuten, Coaches u.a. Begleitern zur Gesundheit.

Integrative Medizin heißt für uns

Der Mensch mit seiner ganz persönlichen Sichtweise steht bei uns im Mittelpunkt.

Statt einer Masse an widersprüchlichen Statistiken (Studien) bringen wir hier die Modelle zusammen und stellen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede dar. Die Wahrheit wird um so klarer, aus um so mehr Richtungen sie erkannt wird.

Alle Sichtweisen und Modelle haben hier ihren Platz und werden wertfrei nebeneinander gestellt.
Deine Sichtweise fehlt? Dann freuen wir uns, wenn du diese einbringst.

Alle Therapiemethoden werden sachlich nebeneinander vorgestellt, so dass jeder sich das wählen kann, was zu ihm passt.
Da jeder Mensch einzigartig ist, gibt es bei uns Einzelfallstudien (Kasuistiken), in die jeder Therapeut sich einbringen kann.

Die Herausforderung unserer Zeit ist die Zusammenarbeit trotz unterschiedlicher Sichtweisen, so dass sich jeder Mensch selbstverantwortlich entscheiden kann, was er zu seiner Unterstützung nutzen möchte.
Deshalb bauen wir Unterstützungsnetzwerke, in die jeder sich einbringen kann.

Unser Ziel ist die Erforschung der Faszination unseres Körpers

 

Für uns gilt der Spruch von Paracelsus: „Der Arzt verbindet die Wunde. Die Natur heilt.“

Diese Heilung durch die Natur nennen wir Selbstheilung.

Die Kräfte der Natur, die uns bei der Heilung unterstützen, nennen wir Selbstheilungskräfte.

Wir wollen genau verstehen, wie diese Selbstheilungskräfte wirken und wie wir sie unterstützen können.

Wir erforschen die Paradoxien und Widersprüche auf dem Weg der Heilung.

Dieses Wissen geben wir auf dieser Seite allgemein verständlich weiter.

Wir machen gemeinsam unsere Einzigartigkeit sichtbar

Wir sind jeder großartig und einzigartig und werden von unserer Seele / inneren Stimme / Verbindung zum Göttlichen / o.ä. geführt.

Zu uns kommen die Menschen, die wir auf ihrem nächsten Schritt zur Gesundheit ideal begleiten können.

Da jeder an einem anderen Punkt seines Lebens steht, braucht er andere Unterstützung und Begleitung.

Wir konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenz und begleiten Menschen zur Gesundheit.

Indem wir uns im Studiennetzwerk vereinen, bieten wir Menschen die Chance, durch die Weiterempfehlung des Netzwerks ihr Gesundheitssparschwein zu füllen. Das ist eine wesentliche Säule unseres Marketings.

Wir erkennen die Grenzen und die Verletzlichkeit unseres Körpers an

Als Menschen haben wir Grenzen – wir können nicht alles wissen und nicht alles können.

Gesundheit erfordert von uns ein Gleichgewicht zwischen dem Schutz- und Sicherheitsbedürfnis unseres Körpers und der Sehnsucht nach Freiheit und Wachstum unserer Seele.

Wir geben uns gegenseitig die Sicherheit, dass wir Menschen auf ihrem Weg zur Gesundheit ideal begleiten können.

Erfahrungsaustausch, Supervision für Begleiter, Supervision für Kunde und Begleiter, Weiterempfehlung, Zusammenarbeit, gegenseitige Unterstützung u.ä. öffnen uns immer wieder neue Türen und bieten uns gleichzeitig Sicherheit und Freiheit für unser Wachstum.

 

So füllen wir unsere 3 Säulen mit Leben

Säule 1: Voneinander lernen und gemeinsam wachsen

2019 organisieren und gestalten wir das Jahr der Zusammenarbeit, um unser Wissen zusammen zu bringen

  • in jedem Quartal gibt es ein neues Thema für den Weg zur Gesundheit
  • 1. Quartal: Psyche, 2. Quartal: Bewegungsapparat, 3. Quartal: Hormonsystem, 4. Quartal: Immunsystem
  • es gibt Forschungsfragen, Workshops und Vorträge für dieses Thema

Bist du schon beim Newsletter angemeldet, damit du informiert wirst?

Online-Sprechstunde für den Verstand

Unser gesammeltes Wissen findest du im internen Mitgliederbereich

Sei bei unseren Diskussionen dabei und bringe uns durch deine Fragen und dein Wissen weiter.
Dafür nutzen wir den Kommentarbereich, so dass die einzelnen Beiträge die verschiedenen Sichtweisen zu einem ganz speziellen Thema zusammen bringen.
Hier findest du die Beschreibung für die Nicht-Mitglieder, die über die Online-Sprechstunde für den Verstand Zugriff auf den internen Mitgliederbereich erhalten.

Online-Sprechstunde für den Verstand

Wir verbinden die verschiedenen Ausbildungsinstitute und Forschungseinrichtungen

Viele unserer Mitglieder sind Ausbilder in den verschiedensten Richtungen und Methoden.
Wenn du das Wissen eines Bereichs weiter vertiefen möchtest, bietet sich eine Ausbildung dafür an.
Hier findest du unsere Empfehlung für Ausbildungen.

Viele unserer Mitglieder sind an der Erforschung eines Teilbereichs des riesigen Gebiets der Gesundheit beteiligt.
Der Wissensaustausch und die gegenseitige Bereicherung sind uns wichtig. Deshalb arbeiten wir zusammen.
Erfahre hier mehr über wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Säule 2: Gemeinsam Gesundheit in die Welt bringen und Menschen zur Gesundheit begleiten

Online-Sprechstunde für den Verstand

Individuelle Begleitung zur Gesundheit

Auf jede Aussage von „Chronisch, unheilbar, unmöglich, Ursache unbekannt“ haben unsere Begleiter eine Antwort.
Wenn sie an ihre Grenzen kommen, hat das Studiennetzwerk die Kontakte, damit jeder die Begleitung zur Gesundheit finden kann, die zu ihm passt.

Gesundheitspolitik

Du möchtest für eine gesunde Gesundheitspolitik aktiv werden?

Wir unterstützen dich gern dabei.
Dafür hat sich das Studiennetzwerk für integrative Medizin im Transparenz-Register der Europäischen Union angemeldet.
Hier findest du unsere Registrierung.

Unsere Website mit gesundheitspolitischen Aktivitäten findest du hier.
Unsere Vision in diesem Bereich sind Selbstheilungskliniken.

Hier findest du die EU-Gesundheitsinitiativen.

Säule 3: Gegenseitig Halt geben und den Weg zur Gesundheit absichern

Gesundheitspolitik

Gemeinsames Wachstum statt gegenseitige Bewertung

Wir wachsen miteinander und gemeinsam mit unseren Kunden, deshalb wäre jede Bewertung veraltet.
Jede Beziehung zwischen 2 Menschen ist einzigartig. Das lässt sich nicht auf andere übertragen.
Jeder Mensch ist einzigartig, deshalb funktionieren keine Leitlinien.

Gesundheitspolitik

Wir sichern mit unserem Qualitätsmanagement, den Weg zur Gesundheit

Das wichtigste bei einer Begleitung ist eine vertrauensvolle, wertschätzende Beziehung auf einer Augenhöhe.
Da es dort erfahrungsgemäß mit der Zeit zu Differenzen kommen kann, bietet das Studiennetzwerk für seine Unterstützer, Begleiter und Therapeuten Supervision und kollegiale Beratung an.
Die Patienten/Klienten/Kunden finden für ihren Ärger und ihre Unzufriedenheit einen Ansprechpartner, der ihnen zuhört und der sich darum bemüht, dort zu vermitteln oder eine Alternative zu finden.

Nach jedem Monat der Begleitung empfehlen wir eine Bestandsaufnahme, ob die Beziehung noch funktioniert und wie es sich verändert hat.
Nach spätestens 6 Monaten empfehlen wir eine Kontrolle durch den Arzt, so dass wir erkennen, ob die Änderungen auch auf der physischen Ebene sichtbar sind.

Natürlich können auch wir keine Heilung versprechen, denn wir kennen nicht den Seelenplan eines Menschen.
Aber durch unsere Zusammenarbeit sollten sich immer neue Türen öffnen können, die ein Mensch gehen kann.
Aussagen von chronisch, unheilbar und unmöglich sind für uns nicht das Ende, sondern der Beginn um Ideen zu entwickeln, wie es doch möglich werden kann.

Gesundheitspolitik

Wir verbinden Gemeinnützigkeit und Wirtschaftlichkeit

Wir finanzieren gemeinsam diese Plattform und die Angebote, mit denen wir unser Gesundheitssystem bereichern wollen.

Wir bieten Menschen die Möglichkeit durch Weiterempfehlung dieser Plattform, anderer Gesundheitsdienstleistungen und anderer Produkte zur Unterstützung der Gesundheit sich ihre Gesundheit zu finanzieren und sich ihr Gesundheitssparschwein zu füllen.
Erfahre hier mehr darüber

Wir sind auf dem Weg, so dass Modellprojekte zur Übernahme der Kosten für individuelle Begleitung zur Gesundheit von den Krankenkassen gestartet werden. Erfahre hier mehr darüber

Wir bündeln unser Marketing, so dass wir mehr Zeit und Ruhe für unsere Kunden haben und uns gleichzeitig um unsere eigene Gesundheit kümmern können.

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen. Dafür gibt es den Kommentarbereich ?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Empfehlen lohnt sich

Wir möchten uns für eine Weiterempfehlung bei dir bedanken

Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile dann den generierten Promolink und erzähle anderen von unserem Angebot.
10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen gehen dann auf dein Konto, denn wir möchten, dass auch du dir deine Gesundheit leisten kannst.
Weitere Möglichkeiten für dein Gesundheitssparschwein findest du hier