Das Modell der 5 biologischen Naturgesetze hat uns ein riesiges Geschenk gemacht:

  • es hat den Zufall und die Unberechenbarkeit der Krankheiten aus der Medizin entfernt.
  • wir können die Prozesse und ihre Veränderung in der Zeit beobachten und damit Rückschlüsse daraus ziehen, ob das therapeutische Wirken sinnvoll war.
  • die mathematische Logik kann ihren Einzug in die Medizin halten und löst die Zufälligkeit und die Manipulierbarkeit von Statistiken ab.
  • der Mensch mit seinem Leben kommt automatisch in den Mittelpunkt der Medizin
  • die Selbstverantwortung des Menschen wird gestärkt.

Dr. Hamer hat zu dem von ihm aufgestellten Modell der 5 biologischen Naturgesetze sinngemäß gesagt:
Glaubt mir nichts, sondern prüft es gegen eure Erfahrung.
Gebt mir 1 Gegenbeispiel, dass etwas was ich geschrieben habe, nicht stimmt und ich ändere das Modell.

Da er nicht mehr lebt und damit seiner Aussage keine Taten folgen lassen kann, sind wir aufgefordert das zu tun.
Aktuell kommt es immer mal wieder zur Kritik und Ablehnung des Modells, weil wir die durch die neueren Forschungen notwendigen Korrekturen nur in unseren Köpfen gemacht haben, aber nicht formuliert haben.
Das möchte ich hiermit nachholen und lade euch ein, eure Erkenntnisse mit einzubringen.

zusammengestellt von Gudrun Dara Müller (Diplommathematikern – Heilpraktikerin) – Praxis Selbstheilungsberatung

Weitere Korrekturen gibt es demnächst im Newsletter

Disskussionsbereich – Fragen, Antworten, Feedback, …

Hast du weitere Gegenbeispiele und Unklarheiten? 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.