Die Schmerzwelle und Leidwolke einzelner Erkrankungen ist mittlerweile so groß, dass sie schon die WHO erreicht hat.

Hast du auch die Spiegel-Schlagzeile gelesen?

„WHO erklärt Impfgegner zur globalen Bedrohung“

weil sie sehen, dass sie ihr Ziel die Masern bis 2020 auszurotten, auf dem bisher gegangenen Weg nicht erreichen.

Der Schmerz und das Leid einer Mutter, deren Kind an Masern erkrankt ist, können wir gut nachempfinden.
Die Reaktion der WHO lässt aber an ihrem klaren Verstand zweifeln.
Die Welt-Gesundheitsorganisation ruft zum Krieg zwischen 2 Menschengruppen auf, die verschiedene Sichtweisen der Welt haben.
Haben wir mittlerweile nicht genug Erfahrung damit, wie Glaubenskriege enden?
Wie groß soll das Leid und Elend dieser Welt noch werden, bevor wir handeln und zusammen arbeiten?

An der Reaktion der WHO können wir erkennen, was auch bei uns im täglichen Erleben immer wieder erkennbar wird.
Wenn die Wolke da ist, wird unser Geist benebelt und wir ziehen in den Krieg gegen die Menschen, die wir lieben.
Der Körper spricht unserem Geist dann das Recht auf Selbstbestimmung ab und übernimmt die Kontrolle.

Das Studiennetzwerk für integrative Medizin unterstützt im Jahr der Zusammenarbeit 2019 die WHO in ihrem Kampf gegen die Masern.

Im Gegensatz zur WHO werden wir aber nicht das Schwert zücken, sondern unseren Verstand einschalten.
Wenn ein Weg nicht funktioniert oder für den Einzelnen nicht passt, fallen uns immer noch zig andere Wege ein, die auch zum Ziel führen können.

  1. Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt und das was er für seine Gesundheit braucht und möchte.
  2. Wir unterstützen die Mütter und Väter darin, dass sie es in ihrem Weltbild hinbekommen, gezielt vorzubeugen, damit ihre Kinder gesund werden und bleiben.  Melde dich dazu hier zum Newsletter an.
  3. Wir unterstützen Menschen dabei, zu begreifen, was ihr Körper ihm mit seinen Symptomen sagen will.
    Melde dich dazu hier zum Newsletter an.
  4. Wir laden Menschen mit Lösungsideen ein, als Mitgestalter des Studiennetzwerks ihre Sichtweise zu Ursachen und Möglichkeiten einzubringen. 
    Wenn du dabei sein möchtest, wende dich bitte an denjenigen, der dich zu diesem Beitrag geführt hat.
    Er ist Mentor des Studiennetzwerks und kann dir die Tür ins Studiennetzwerk öffnen. Wir unterstützen die Mentoren mit den Informationen, die sie dazu brauchen.
  5. Wir laden Ungeimpfte und Geimpfte ein, an einer großen Feldstudie teilzunehmen, um die Ursache der Masern gemeinsam in den Griff zu bekommen.
    Wir laden Ärzte ein, denen der Mensch wichtig ist, uns dabei zu unterstützen.
    Wir laden Menschen ein, die selbst oder deren Kinder vor kurzem eine Masernerkrankung hatten, mit uns gemeinsam auf die Ursachen zu schauen.
    Wir laden Menschen ein, die von einer Masernerkrankung betroffen sind, die Abläufe ihrer Symptome und ihre genutzten Therapiemittel genau zu dokumentieren. Wir möchten die Gerüchte, dass die schweren Nebenwirkungen durch die Nutzung von Paracetamol zur Fiebersenkung kommen, gern entschärfen oder beweisen.
    Wenn du daran teilnehmen willst, melde dich hier zum Newsletter an. Die Einladung dazu kommt in den nächsten Wochen.
    Die Mitgestalter des Studiennetzwerks erarbeiten aktuell die Studienunterlagen.

Nachtrag 02.02.2019: Die ersten Diskussionen im Studiennetzwerk haben ergeben, dass die WHO in eine Sackgasse geraten ist, weil das Ziel zu klein gewählt war. Eine Studie ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht sinnvoll, da es der WHO nicht hilft, ihr Ziel zu erreichen.
Stattdessen legen wir unser größeres Ziel darüber, damit mehr Lösungswege erkennbar werden:

Unser Ziel: Ausrottung aller Krankheiten bis 2050

Damit der Verstand funktioniert, müssen wir es als erstes Lernen bei Schmerz und Leid gelassen und in unserer Mitte zu bleiben oder den Zustand möglichst schnell wieder zu erreichen.

D.h. im Mitgefühl zu bleiben, anstatt im Mitleid zu versinken.
In unserer Macht zu bleiben und den Überblick zu behalten, und uns nicht in die Ohnmacht des anderen ziehen zu lassen.

Wir verraten dir die Tricks und Wege, die wir für uns gefunden haben, im Raum des Friedens in unserer Mitte zu bleiben, auch wenn die Welt im Außen zusammen zu brechen droht.

Die Schmerzwelle oder Leidwolke hat viele Gesichter, die wir in uns erkennen können:

  • Kennst du auch die Momente, in denen unser Körper uns unsere Selbstbestimmung raubt?
  • Kennst du es auch, dass du das Leid eines anderen Menschen siehst und davon so betroffen bist, dass sich die Leidwolke des anderen auf deine Schultern legt und dir die Energie raubt?
  • Kennst du es auch, dass es dir so wichtig ist, dass der andere nicht leidet, dass du ihn versuchst zu retten und damit dem anderen sein Recht auf Selbstbestimmung raubst?
  • Kennst du auch, dass andere deine Wünsche für dich nicht respektieren und unfähig sind, dich so zu unterstützen, wie du es in dem Moment brauchst?
  • Kennst du es auch, dass sie dir Angst machen und drohen, nur damit du das machst, was sie wollen?
  • Kennst du es auch, dass du nur die Beschreibung von Krankheiten zu lesen brauchst und dir die Bilder anzuschauen brauchst, und du kannst die Krankheit in deinem Körper fühlen?
  • Kennst du es auch, dass du von den sich widersprechenden wissenschaftlichen Erkenntnissen hin und her gezogen wirst und ins zweifeln gerätst, wem du jetzt glauben sollst?
  • Kennst du es auch, dass Ideen und Geschichten anderer dich von deinem eigenen Weg abbringen?
  • Kennst du es auch, dass du den Einschätzungen anderer mehr vertraust als dir selbst?

Das alles sind nur Anzeichen dafür, dass die Schmerzwelle dich erreicht und die Leidwolke dich eingehüllt hat.

Wenn du versuchst gegen die einzelnen Symptome zu kämpfen, wirst du dich und deine Liebsten verletzen.

Wir verraten dir, wie wir mit diesen Situationen umgehen.
Wir zeigen dir unsere Wege, wie wir uns unsere Selbstbestimmung zurück holen.
Wir verraten dir unsere Tricks, wie wir es schaffen, beim Schmerz und Leid des anderen in unserer Mitte zu bleiben.
Wir zeigen dir, wie wir andere aus dieser Wolke befreien können, wenn sie es möchten.
Wir zeigen dir unsere Wege zurück in unsere Selbstermächtigung.
Wir zeigen dir unsere Wege, wie wir andere in ihre Selbstermächtigung zurück holen.
Wir zeigen dir, wie wir das Vertrauen in uns selbst wiederfinden.

Hier ist der Mitschnitt des Vortrags dazu:

„Aufgewacht aus einer Welt der Krankheiten, der Schmerzen und des Leids“

Gudrun Dara Müller (Diplommathematikerin + Heilpraktikerin), Praxis Selbstheilungsberatung

Dieser Artikel stammt von

Der Autor gibt in diesem Artikel seine Sichtweise wieder, die nicht mit der Sichtweise der anderen Mitglieder des Studiennetzwerks übereinstimmen muss.

Gudrun Dara Müller begleitet als Diplommathematikerin, spirituelle Lehrerin und Heilpraktikerin mit bedingungsloser Liebe zu Gesundheit und Heilung. Chronisch, unheilbar, unmöglich oder Ursache unbekannt gibt es in ihrem Weltbild nicht.
Ihr klarer Verstand lässt sich durch Studien, Statistiken und die Paradoxien des Körpers nicht verwirren. 
In ihrer Praxis Selbstheilungsberatung lädt sie dich ein, die Selbstheilungskräfte deines Körpers zu erforschen und die Magie deines Lebens zu entdecken.
Erfahre hier mehr über sie und ihre Praxis-Angebote.

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin - Heilpraktikerin, Selbstheilungsberatung

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen 🙂

Dafür gibt es den Kommentarbereich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hier kannst du dir als Mentor des Studiennetzwerks deinen Partnerlink generieren

Erfahre hier über diesen Link mehr über die Möglichkeit Mentor im Studiennetzwerk zu werden und mit deiner Weiterempfehlung dir dein Gesundheitssparschwein zu füllen. 10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen gehen auf dein Konto. Mehr dazu steht hier

 

Empfehlung

Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile den generierten Promolink und erzähle anderen von dieser Seite.