Bei allen Arten von Krankheit gibt es eine Verschlechterung der Prognose durch eine Konfliktaktivität der Nierensammelrohre und der Nebennierenrinde, die durch unser aktuelles Verhalten und unsere angelernten Automatismen noch verstärkt wird.

Auf Seiten der Therapeuten hören wir dort von Patienten, die übergewichtig sind, die rauchen oder trinken, die zu träge sind, um etwas an ihrem Leben zu ändern.
Wir hören aber auch von Menschen, die bis zum letzten Atemzug gegen die Krankheit gekämpft haben, die alles versucht haben, aber es trotzdem nicht geschafft haben.
Zwischen diesen beiden Extremen finden wir die meisten Menschen, die mit einer Krankheit hadern.

Auf der Seite der Patienten hören wir dann von Ärzten, Heilpraktikern oder Therapeuten, die unfähig sind, sie gesund zu machen, die die Ursachen nicht sehen, die keine Zeit haben und ihnen nicht zuhören.
Die Karikaturen der Ärzte, die den Menschen nicht gesund machen wollen, sondern ihn lieber zwischen Gesundheit und Tod in der Schwebe halten wollen, und das Schimpfen auf die Pharmaindustrie, der nachgesagt wird, dass es ihr nur ums Geld geht, kennt wohl jeder.
Wir hören aber auch vom inneren Schweinehund, der stärker ist und von Zwangsgedanken und Zwangshandlungen, die wir nicht unter Kontrolle haben.

Ich habe viele Vorträge zu den Ursachen der Symptome gehalten, und wie uns die Biologie dahin führen kann, die persönliche Ursache in der Einzigartigkeit unseres Lebens zu finden. Diese findest du in der Online-Sprechstunde für den Verstand.

Mein Spezialgebiet sind dabei die Großhirn/Neuhirn gesteuerten Teile unseres Körpers, wie der Muskel- und Skelettapparat und die Revierbereiche in der Großhirnrinde, die unser Zusammenleben gestalten, und aus denen die Ursachen erkennbar sind, warum wir uns zwischen Depression und Manie und zwischen Autismus, Wutausbrüchen und unbändiger Redelust hin und her bewegen.

Die Ursachen liegen sehr häufig in alten Traumata aus der Kindheit und führen zu einer Überaktivität des Hypothalamus, der aus jeder Mücke einen Elefanten macht, und um das Überleben des Körpers kämpft, obwohl nichts zu kämpfen da ist.

Doch weder das Wissen um die enge Verbindung zwischen dem Leben der Selbstverantwortung und den Geweben der Harnblase, noch das Wissen um Handlungsmöglichkeiten und eine bewusste Änderung der Wahrnehmung zu einer Sicht der bedingungslosen Liebe haben nicht dazu geführt, dass das Wissen ins Tun umgesetzt werden konnte.

Die Beschäftigung mit den Viren hat mir wieder sehr deutlich gezeigt, dass die Wahrnehmung von Mangel, dazu führt, dass wir unsere Selbstverantwortung nicht leben,

Wenn wir mit dem Meridian-Modell der chinesischen Medizin auf der energetischen Ebene schauen, dann stellen wir fest, dass es zu einem Energiemangel im Blasenmeridian kommt, wenn der Nierenmeridian unterversorgt ist.
D.h. der weitere Weg führt mich zu einer Beschäftigung mit den Geweben der Niere.

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin - Heilpraktikerin, Selbstheilungsberatung

Nebennierenrindenunterfunktion – Der Cortisol-Hahn wird zugedreht

Das Hormon in unserem Körper, das für die Kontrolle des Entzündungsprozesses, der in einer Reparaturphase / Regenerationsphase dazu gehört, notwendig ist, ist das Cortisol.
Deshalb wird bei Entzündungsprozessen von den Ärzten Cortison gegeben, um den Körper dabei zu unterstützen.

Wenn mein SCIO-Gerät bei der Anamnese eine Nebennierenrindenunterfunktion als Risikofaktor oder als Blockade anzeigt, dann weiß ich, dass das Bewusstsein des Menschen gern gesund werden will, aber das Unterbewusstsein sagt: Gesundheit liegt nicht auf meinem Weg. Die Todeskraft ist also stärker als die Lebenskraft.

Achtung: Damit sind alle kinesiologischen Tests mit Vorsicht zu genießen, da es dadurch zu einer Verfälschung des Tests kommen kann!

Die Nebennierenrinde gehört zum Neumesodern und wird vom Großhirnmarklager gesteuert. D.h. es kommt bei Konfliktaktivität zu einer Unterfunktion. D.h. die Nebennierenrinde produziert weniger Cortisol als notwendig wäre, um mit den täglichen Anforderungen umzugehen.
Wenn es während der Konfliktaktivität der Nebennierenrinde zu einer Konfliktlösung in einem beliebigen Teil des Körpers kommt, gibt es im Körper nicht genug Cortisol um die Entzündungsprozesse zu kontrollieren.

So kannst du die Konfliktaktivität der Nebennierenrinde erkennen

Der Gehirnschalter für die Nebennierenrinde wird eingeschaltet, wenn dein Unterbewusstsein wahrnimmt, dass du auf dem falschen Weg bist.

Da es sich um neumesodermales Gewebe handelt, steckt auch eine meist unbewusste Einschätzung über den eigenen Wert dahinter. Wenn es sich um Gesundheit handelt, dann sind es Sätze wie:
„Ich bin es nicht wert, gesund zu werden.“
„Ich bin unfähig, gesund zu werden.“
Was bei Krebsdiagnosen, Multiple Sklerose, ALS u.ä. Krankheiten als Glaubenssatz mit der Diagnose mit kommt.

Wenn du etwas machst und ganz plötzlich hast du scheinbar völlig grundlos keine Kraft mehr weiter zu machen, aber dein Kopf ist ganz aktiv am Denken, und am Pläne für die Zukunft machen.

Im Bereich der Gesundheit ist es ganz typisch, dass du alles über Gesundheit weißt, aber es aus dir unbegreiflichen Gründen nicht in die Tat umsetzen kannst.
Du weißt dann z.B., dass in deinem Garten Heilkräuter stehen, aber du schaffst es nicht, die Blockade zu überwinden, die dich hindert dorthin zu gehen und diese zu pflücken, ohne gewaltsam über deine eigenen Grenzen zu gehen.
Oder es kommt ein Satz in dir hoch: „Das ist gut. Das kann ich später mal machen, aber jetzt ist das wichtiger.“

Dich machen Aufputschmittel müde. D.h. z.B. der Kaffee, der andere munter macht, führt dazu, dass du noch weniger Kraft hast.
Wie es auch bei Burnout-Diagnosen häufig der Fall ist.

Wenn sich der Konflikt gelöst hat, erkennst du daran, dass du sehr aktiv wirst und alle Mittel und Methoden auf einmal ausprobieren möchtest. Durch das mit der Konfliktlösung verbundene Gehirnödem ist der Kopf in dem Moment häufig nicht in der Lage sich zu fokussieren und auf das Ziel zu konzentrieren. Insbesondere dann, wenn gleichzeitig die Nierensammelrohre konfliktaktiv sind.
Bei einer Konfliktlösung nach einer starken Konfliktaktivität kann es dazu führen, dass das Herz ganz schnell schlägt, weil sehr viel Cortisol im Blut ist, aber der restliche Körper Entspannung möchte, wegen der Regenerationsphase.
Dadurch kann es zu einem Teufelskreis kommen.
Ich unterstütze mich in solchen Phasen mit Melisse-Tee, den ich nicht mag, während ich konfliktaktiv bin.
Die ätherischen Öle Peace&Calming und StressAway helfen mir dort zur Ruhe zu kommen.

Das kannst du tun

Lege deinen Wert und deine Fähigkeiten selbst fest, und lass sie nicht von anderen festlegen.
Auch beim Weg zur Gesundheit gilt: Übung macht den Meister.
Unterstütze deinen Körper auf dem Weg zur Gesundheit, und kämpfe nicht gegen ihn und gegen die Symptome und die Krankheit.
Liebe dich selbst und alle deine Macken bedingungslos.
Folge deinem Weg und lass dich nicht von anderen manipulieren, ihren Weg zu gehen, nur weil sie glauben, dass dieser statistisch eine höhere Heilungschance hat und damit für alle genau richtig ist.
Es ist wichtig, den eigenen Wert unabhängig von allen äußeren Gegebenheiten zu entdecken und die alten traumatischen Situationen zu bereinigen, die dich immer wieder an deinem eigenen Wert und deinen eigenen Fähigkeiten zweifeln lassen.

Probiere in den Situationen, in denen du die Blockade spürst, zu sagen: „Ich bin es mir wert, dass ich  ….“

Es gibt dort zur Unterstützung auch ätherische Öle, wie Motivation, En-R-Gee oder Present Time.
Genaueres darüber erzähle ich dir gern auf Nachfrage 🙂

Die Sonne kann dir dann neues Leben einhauchen

Die Sonne kann dir neue Lebenskraft einhauchen, da sie die Produktion von Vitamin D ankurbelt.
Vitamin D ist das Hormon, das den Muskelstoffwechsel anregt und damit dem Abbau neumesodermalen Gewebes, der durch eine ständige Konfliktaktivität kommt, aufhält.
Es beseitigt zwar nicht die Ursachen, hilft dir aber die Zeit bis zur Konfliktlösung besser zu überstehen.
Wenn du dazu mehr wissen willst, sei gern am 9.10.2017 beim nächsten Studiennetzwerktreffen dabei.

Konfliktaktivität der Nierensammelrohre – abgeschnitten von der Welt

Wenn die Nierensammelrohre konfliktaktiv sind, dann können wir das nicht an unseren Gedanken erkennen, da der Gehirnschalter für das Gewebe im Stammhirn liegt und entwicklungsgeschichtlich aus einer Zeit stammt, als es noch keine Worte gab.
Wir können es uns am besten vorstellen, wenn wir uns als Fisch vorstellen.

Die Nierensammelrohre sind dann konfliktaktiv, wenn der Fisch in uns glaubt auf dem Trockenen zu liegen, weit weg von der Heimat, auf der Flucht, nicht in einer lebensförderlichen Umgebung, ohne Geborgenheit und Liebe.

Die Nierensammelrohre halten dann alles an Wasser und an Stoffen im Körper zurück, damit unser Körper möglichst lange überleben kann, bis die rettende Welle kommt.
D.h. die Niere funktioniert in der ersten Filterstufe normal, aber in der 2. Stufe in den Nierensammelrohren wird ganz viel zurück resorbiert, was bei starker Konfliktaktivität den Anschein erweckt, als würde die Niere versagen.
Bei ganz starker Aktivierung auf beiden Seiten im Gehirn haben wir eine zeitliche und räumliche Desorientierung.

Dieses Wasser wird im ganzen Körper verteilt und als erstes im Fettgewebe des Körpers eingelagert.
Außerdem werden alle Stellen im Körper, die gerade in Regeneration / Entzündung sind, verstärkt mit Wasser versorgt, d.h. sowohl im Körper als auch im Gehirn kommt es zu einer Vermehrung des Wassers und zu einer Erhöhung des Blutvolumens, was auch zu einer Erhöhung des Blutdrucks führen kann.
Damit ist die Konfliktaktivität der Nierensammelrohre eine häufige Ursache von Übergewicht.
Außerdem verstärken sich dadurch alle Schmerzen und alle Schwellungen.
Beachte: Starke Schwellungen kann es im Körper nur mit Konfliktaktivität der Nierensammelrohre geben!

Bei den Nierensammelrohren kommt das zugrundeliegende biologische Bedürfnis aus einer ganz frühen Phase der Evolution, wo es um die Orientierung geht, wo ist es gefährlich und wo ist es sicher.
Wenn das Bedürfnis nicht erfüllt ist, dann ist das ein ganz tiefes Gefühl von Einsamkeit und Hilflosigkeit.
Wenn es erfüllt ist, haben wir ein ganz tiefes Gefühl von Geborgenheit. Wir fühlen die Verbindung zur Heimat, also dem Platz, an dem wir sicher und gut aufgehoben sind.

Wenn du an den körperlichen Symptomen die Konfliktaktivität der Nierensammelrohre erkennen kannst, aber ein tiefes Urvertrauen fühlen kannst, muss es Bereiche in deinem Sein geben, die von deiner gefühlsmäßigen Wahrnehmung abgeschnitten sind.

A. hat uns bewiesen, dass ein vollkommenes Vertrauen auf unser Bauchgefühl und ein vollkommener Fluss in unserem Energiesystem nicht notwendigerweise dazu führen, dass wir gesund werden. (Siehe hier die Studie)
Wenn wir trotz unseres guten Bauchgefühls feststellen, dass die Symptome sich verschlechtern, dann ist der Punkt gekommen, unsere starren Sichtweisen, wie der Weg zur Gesundheit funktioniert, zu hinterfragen und neue Sichtweisen und Wege auszuprobieren.

Voraussetzungen für die Konfliktlösung

Bevor wir die Ursachen auf dieser Ebene lösen können, ist es sinnvoll erst einmal die bekannten Probleme in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen zu lösen, die uns daran hindern, in unsere Mitte und unseren Frieden zu kommen.

Ursachen und Möglichkeiten dafür findest du in der Online-Sprechstunde für den Verstand.
Insbesondere bei der Beschreibung der Revierbereiche in der Großhirnrinde, die unser Zusammenleben gestalten, und aus denen die Ursachen erkennbar sind, warum wir uns zwischen Depression und Manie und zwischen Autismus, Wutausbrüchen und unbändiger Redelust hin und her bewegen.

Wenn du dafür gesorgt hast, dass dein Energiefeld dir gehört und du nicht Teile deiner Eltern, Vorfahren und deiner Familie auf deinen Schultern trägst, so dass andere mit ihren Problemen immer wieder energetisch an dir kleben bleiben, dann fällt es dir viel leichter, die nächsten Schritte zu gehen.
Die Energiefeldbereinigung habe ich im Vortrag über Ruhe und Stille beschrieben. Wenn du ihre Kraft spüren möchtest, können wir gern einen Termin machen.
Bist du es dir wert? Oder sind deine Kinder es dir wert, die diese Last sonst weiter tragen?

Möglichkeiten auf der seelischen Ebene

Traumatisierungen führen auf der energetischen Ebene zu einer Einkapselung der in diesem Moment nicht gefühlten Emotionen.
Diese zeigen sich in energetischen Blockaden und nach langer Laufzeit in Verhärtungen im Körper.
Bei sehr starken Traumatisierungen führt es zur Abspaltungen von Seelenanteilen.
Diese sind durch unsere gefühlsmäßigen Wahrnehmungen nicht mehr zu erreichen.
Im Sinne des Modells der 5 biologischen Naturgesetze ist es eine Mischung aus Kleinhirnkonstellation und Schwebekonstellation, die verhindert, dass wir mit unseren normalen Worten dort durchdringen.

Dort sind Therapiemethoden zur Rückholung von Seelenanteilen ein erster Schritt.

Möglichkeiten auf der systemischen Ebene / Familiensystem / Vererbung

Dort können wir beobachten, dass:

  • Glaubenssätze und Einschränkungen durch Traumatisierungen an die Kinder auf der Ebene des Energiefelds und auch sichtbar in den Genen weiter gegeben werden können
  • Verhaltensweisen und Verurteilungen in der Familie vorgelebt und weitergegeben werden
  • wir Eigenschaften und Verhaltensweisen, die wir bei unseren Eltern verurteilen, Jahrzehnte später selbst leben.

Die Traumatisierungen der Kriege stecken immer noch in unserem Energiefeld, in unseren Genen, in unseren Gedanken, Worten und Taten.
Die Nieren zeigen unsere Verbindung zu den Ahnen. Von dort kommt die Lebensenergie, die unseren Körper immer wieder neu speisen kann.

Auf dieser Ebene können wir mit systemischen Aufstellungen, Heilungsritualen zur Erlösung der Ahnen oder anderen schamanischen Wegen versuchen einzuwirken.

Möglichkeiten auf der geistigen/mentalen Ebene

Auf der geistigen Ebene hat jede Traumatisierung ihre Ursache in einer Entscheidung / einer Verurteilung, die wir vorher getroffen haben. Sie zeigt uns etwas, was wir uns selbst nicht vergeben haben.

Von Bert Hellinger stammt folgender Satz: „Einsamkeit fühlt nur, wer sich für etwas Besseres hält.“

Dies ist ein Satz, den unser Verstand sehr schnell zur Seite schiebt, denn so sind wir garantiert nicht. Es zeigt sich aber maskiert in vielen kleinen Dingen, z.B.:

  • Ich bin schlauer als du, und ich lasse mir dieses Wissen patentieren, damit ich den Zustand auch halten kann. Ich reagiere ärgerlich, wenn ein anderer mein Wissen verbreitet oder ähnliches entdeckt.
  • Ich schaffe das, was du nicht geschafft hast.
  • Es gibt eine intellektuelle Aufwertung durch das Gefühl etwas zu wissen, was andere nicht wissen: „Ich habe studiert Ich bin Doktor, Professor, Lehrer, Guru, Chef, usw.“ – verbunden mit einem Gefühl des Verlustes, wenn ich das alles nicht bin oder jemand diese Positionierung angreift.
  • Es gibt eine intellektuelle Aufwertung durch das Gefühl etwas erfahren zu haben oder zu erfahren, was andere nicht erfahren haben, wenn die damit verbundene Gruppenzugehörigkeit/Kategorisierung uns Halt und einen Lebenssinn gibt.
    Dadurch kommt es z.B. zu starken Verlustgefühlen, wenn wir nach langer Zeit eine chronisch geglaubte Krankheit verlassen.
    Unser Gruppenerhaltungsinstinkt führt dann dazu, dass wir die anderen dann auch heilen und verändern wollen und es unerträglich finden, wenn sie keine Lust haben, ihre Krankheit oder ihre kleine graue Welt zu verlassen.
    Es kommt dazu, dass wir von den ehemaligen Leidensgenossen ausgegrenzt und angegriffen werden, weil wir als Gefahr für die Gruppe wahrgenommen werden.
  • Als Ausgleichsbewegung kann es dazu kommen, dass wir uns bewusst oder unbewusst klein machen oder die Kategorisierung weiter mit uns tragen, um andere nicht zu verletzen und um weiter dazu zu gehören. Wir verbiegen uns dann innerlich.
    Wir laufen „Gurus“ hinterher, nur um die Verantwortung für uns selbst, nicht zu übernehmen.
    Wir erwarten und fordern, dass andere uns gesund und heil machen.
  • Wir sind neidisch, wenn jemand etwas geschafft hat, was wir nicht geschafft haben.
  • Wir bauen uns immer neue Sicherheiten, da wir glauben, dass die Welt aus lauter Idioten und gefährlichen Menschen besteht.
  • Es kann zu einer Kontaktangst vor anderen Menschen kommen, insbes. wenn wir fühlen, dass sie ihre eigene Macht mehr annehmen, als wir selbst.

Falls du jetzt das eine oder andere an dir selbst wahrgenommen hast, dann möchte ich dich davor warnen, zu beschließen, dass du so garantiert nicht sein willst. Das führt auf der geistigen Ebene dazu, dass du eine Situation und einen Menschen (Arschengel genannt) anziehst, der dir zeigt, was du dir noch nicht vergeben hast.  Wenn du ihm dann die Schuld gibst, verschlimmerst du es für dich selbst.

Akzeptiere stattdessen, dass diese Dinge eine natürliche Folge von Verurteilungen und den daraus entstehenden Traumatisierungen sind, und zu den menschlichen Erfahrungen dazu gehören.

Beschließe stattdessen lieber aus deinen Erfahrungen als Täter und Opfer zu lernen, und neue Verhaltensweisen auszuprobieren.
Denn auf der spirituellen Ebene sind wir auf dieser Erde alle Engel, die in dieser Welt der Gegensätze gemeinsam Erfahrungen sammeln.
Wir sind alle etwas Besonderes und haben alle unsere ganz besondere Aufgabe und unseren Lebenssinn.

Unser Körper ist dabei unser Partner, der uns mit seiner bedingungslosen Liebe und der ihm eigenen Perfektion, die ideal auf das Leben auf der Erde angepasst ist, unterstützt.

Wir sind nie allein. Die Kräfte der Natur sind immer an unserer Seite.
Ich liebe es, wenn sie mich in Form der ätherischen Essenzen von Young Living in ihrer reinsten Form unterstützen. 🙂

Du möchtest verstehen, wie ganzheitliche Heilung funktioniert?

4 Kommentare

    • Dara

      Danke 🙂

      0

      Antworten
  1. Willy kunze

    Es Fehlt ein Buchstabe beim Mail für den Newsletter

    0

    Antworten
    • Dara

      Das passiert, wenn es Unterschiede in Einzahl und Mehrzahl gibt. Ich habe jetzt einfach die Zahl entfernt.
      Ich habe ihre Anmeldung zum Newsletter korrigiert, denn dort fehlte auch ein Buchstabe 😉
      Jetzt sollte er nächsten Samstag in ihrem Postfach sein 🙂

      0

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfehlung

Eine Empfehlung, die sich mehrfach lohnt

Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile dann den generierten Promolink und erzähle anderen von dieser Plattform.
10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen gehen dann auf dein Konto.

 

 

 

0