Wir berichten über Erfahrungen aus der Praxis

Heilprozesse im Bewegungsapparat – Was ist möglich?

Iris Brennenstuhl berichtet von ihren Erfahrungen aus ihrer fast 30jährigen Tätigkeit als Heilpraktikerin und Physiotherapeutin.
Jetzt hier den Artikel lesen 

Naturheilkundliche Mittel und Maßnahmen bei Gelenk- und Muskelschmerzen

In 2 Vorträgen des Biochemischer Gesundheitsverein Hamburg erläutern zwei naturheilkundliche Therapeuten mit langjähriger Erfahrung, welche Möglichkeiten es aus ihrer Sicht gibt, Erkrankungen, bei denen chronische Schmerzen von Gelenken oder Muskeln auftreten, zu behandeln. Wo schulmedizinisch häufig nicht sehr viel weiter geholfen werden kann, steht der Naturheilkunde ein weites Spektrum zur Verfügung. Es umfasst Ernährung, Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Schüßlersalze, Übungen, äußere Anwendungen und andere Maßnahmen.

Dozent: Joachim Kudritzki (Heilpraktiker, Dozent, Vorsitzender Biochemischer Gesundheitsverein)
Webseite: http://naturheilpraxis-kudritzki.de

Mitschnitt des 1. Vortrags

von Joachim Kudritzki

Der Mitschnitt ist nicht so ideal geworden 🙁
Fragen können auch direkt gestellt werden an Joachim Kudritzki (Heilpraktiker, Dozent, Vorsitzender Biochemischer Gesundheitsverein) Webseite: http://naturheilpraxis-kudritzki.de
oder im Kommentarbereich

Im 2. Teil des Vortrags ging es vor allem um unser Skelettsystem und die orthopädischen Aspekte

Dozent: Matthias Behnke (Heilpraktiker, Spezialist für Wirbelsäule, Muskeln und Gelenke )
Webseite: http://www.alles-im-lot.info

Mitschnitt des 2. Vortrags

von Matthias Behnke

Nachtrag zum Vortrag von Matthias Behnke:

  • Ich sagte auf die Frage zur Skoliose zwar, dass man gegen die Skoliosehaltung nichts machen kann. Es fehlte meine Aussage, dass dieses bei einer Skoliose auch nicht das Ziel sein kann, weil die inneren Organe an diese Form angepasst sind. Bei meinen Skoliosepatienten geht es wie bei den anderen darum, zu große Spannungen zu lösen, um etwas gegen die Schmerzen zu tun. Und das klappt auch ganz gut.
  • Als ich sagte, dass jeder einen Fixpunkt braucht, um sich gegen die Schwerkraft aufrichten zu können, habe ich zwar gesagt, dass manche sich „vorne anlehnen“ oder den Fixpunkt in der Schulter suchen. Ich versäumte zu sagen, dass der natürliche Fixpunkt unser Beckenboden ist.

Auch wenn es life natürlich anschaulicher war, möchte ich euch diesen Mitschnitt unbedingt empfehlen.
Mir ist dabei noch einmal bewusst geworden:

  • wie stark alles zusammen hängt.
  • die zentrale Rolle der Wirbelsäule für innere und äußere Stabilität.
  • die vielen Wege, die möglich sind, um zu einer Problemlösung zu kommen.

Ich habe für mich beschlossen, die geistige Wirbelsäulenbegradigung mehr in mein Programm einzubinden, und nicht erst als Option, wenn nichts mehr funktioniert. Ich schätze dadurch geht vieles schneller.

Für mich habe ich jetzt die 2. Erinnerung an die Dehnung durch Schwerkraft in einer Woche bekommen, so dass ich jetzt Wege finde, dies in mein Leben einzubauen.

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin - Heilpraktikerin, Selbstheilungsberatung

Bei Schmerzen im Muskel- und Skelettapparat empfiehlt sich auch Biokinematik

Das Interview zu diesem Thema ist in Arbeit.

Was ist los, wenn die Schmerzen nicht aushaltbar werden?

Zu dem Thema haben wir uns in unserem Studiennetzwerktreffen am 14.05.2018 ausgetauscht und das aufgezeichnet.
Wenn du Fragen hast, kannst du sie gern im Kommentarblock stellen.
Das Gewebe, das dort ursächlich beteiligt ist, sind die Nierensammelrohre.
Erfahre hier mehr darüber.

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen 🙂

Dafür gibt es den Kommentarbereich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir möchten uns für deine Empfehlung bedanken

Empfehlung

Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile dann den generierten Promolink und erzähle anderen von dieser Plattform.
10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen gehen dann auf dein Konto.
Weitere Möglichkeiten für dein Gesundheitssparschwein findest du hier

0