Die aktuelle Situation in der Gesellschaft macht das Gesundheitssystem krank

Letztes Jahr Hamburg – aktuell gerade Chemnitz – hochkochende Emotionswogen und einzelne Bilder, die an einen Krieg denken lassen.
Aber ein paar Kilometer weiter: himmlische Ruhe – Sonnenschein und Idylle.

Wenn wir verstehen, wie Ärger im Gehirn entsteht, dann wird klar, dass die Ursache nicht die Ausländer oder die Regierung sind, sondern dass diese nur als „Sündenbock“ genommen werden, damit das Leben besser ertragen werden kann.

Diejenigen, die an den Randbereichen unserer Gesellschaft unterwegs sind, können erkennen, dass das nur einzelne Vulkanausbrüche sind, die uns aber zeigen, dass der unterdrückte Ärger, die Frustration, die Verbitterung, die Enttäuschung und die Ohnmächtigkeit im Untergrund ein riesiges Reservoir gebildet haben, was sich an einzelnen Stellen entlädt.

Diese unterdrückten und häufig ins Unbewusste verschobenen Emotionen machen krank.
Sie belasten unser Medizinsystem und bringen unsere Sozialsysteme in eine Schieflage.
Dazu kommt dann noch die Angst vor der Zukunft, so dass dann ein einziger Funke reicht, um das Fass zum Überlaufen zu bringen.

Es gibt keine Patentlösung, aber …

… wenn wir auf die wirkliche Ursache schauen, und unseren Blick dann öffnen, sehen wir Menschen, die Lösungen geschaffen haben.
Wir sehen eine immer größer werdende Masse an Heilpraktikern und Coaches, die die Menschen genau dort wo sie stehen, abholen können, und zu ihrem Selbstbewusstsein, in ihre Selbstverantwortung und Selbstermächtigung abholen können.

Mit Gesundheitsvorsorge-Programmen wird versucht, die Menschen aus der Starre in die Selbstverantwortung zu holen.
Doch da der Körper und die Umgebung nicht so funktionieren, wie unser Kopf es gern hätte, verstärkt es die Schieflage unserer Sozialsysteme häufig noch mehr.

Für die Gesundheit des Einzelnen …

… bleibt nur radikale Selbstfürsorge übrig, um den Körper in dieser Umgebung gesund zu halten.
D.h.

  • die Selbstermächtigung über das eigene Leben zu entscheiden
  • eine Fokussierung auf den aktuellen Augenblick und den aktuellen Machtbereich
  • die Übernahme der Selbstverantwortung wie auf das Leben so wie es ist, reagiert wird, ohne sich von den ausgelösten Emotionswellen von Ärger, Angst, Trauer, u.a. unbewusst überrennen zu lassen
  • die Sicherstellung der Befriedigung der biologischen Bedürfnisse des eigenen Körpers
  • die Abgabe aller Verantwortung, die uns nicht gehört (auch wenn sie uns gesetzlich übertragen wurde)
  • die Akzeptanz unseres Körpers, der sich in einer als feindlich wahrgenommenen Umgebung nicht so verhält, wie wir es uns wünschen
  • das Wahrnehmen der tiefen Sehnsucht in uns, die sich eine gesunde und sichere Umgebung für uns wünscht

Das war eins der Themen beim Studiennetzwerktreffen am 17.09.2018

Weitere Themen waren:

  • Umgang mit Ärger
  • Misshandlungen von Kindern
  • Unterstützung des Bundes deutscher Kriminalbeamter
  • Neue Krankenkasse oder mit dem Studiennetzwerk auf Prävention und Begleitung konzentrieren

Hier ist die Aufzeichnung des Treffens:

Wir finden die gegenseitige Absicherung durch Weiterempfehlung so gut, dass wir es dir auch auf dieser Plattform anbieten

Generiere dir hier einen Promolink und nutze diesen für die Weiterempfehlung des Beitrags.
10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen dieser Plattform gehen dann auf dein Konto.
Das ist unser Dankeschön an dich für deine Weiterempfehlung.
Gemeinsam sind wir stark und schaffen es unsere Welt zu verändern.

Wir kümmern uns um Gesundheit. Für die Geldangelegenheiten nutzen wir die Plattform Digistore24.
Melde dich dort als Affiliate an.
Trage dann hier deine Digistore-Id ein.

Teile dann den generierten Promolink und erzähle anderen von diesem Beitrag.

 

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen 😉

Dafür gibt es hier unseren Kommentarbereich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0