Weder vereinfachende Modelle, die uns wie beim Modell der 5 biologischen Naturgesetze auf die Idee bringen, dass es reicht einen Konflikt zu lösen und schon wäre der Krebs besiegt – 
noch ein verlieren in der Therapie der Details der entgleisten neuronalen und biochemischen Kaskade –
noch Studien über das Wunderheilmittel, das jeden Krebs besiegt –
noch der Kampf gegen die Krebszellen

haben gezeigt, dass sie die Vision unseres Gesundheitsministers Jens Spahn, den Krebs in 10 bis 20 Jahren zu besiegen, wahr machen können. 

Wenn wir aber alle diese Modelle, ihre Erfahrungen, die Studienergebnisse, die Therapiemethoden, … zusammen bringen und unseren gesunden Menschenverstand einschalten, dann wird ein neuer Weg sichtbar, der von Einzelnen bereits erfolgreich gegangen wurde, der aber durch seine Vielschichtigkeit bisher nicht die wissenschaftliche Aufmerksamkeit bekommen hat.
Deshalb organisiert das Studiennetzwerk für integrative Medizin die Studie dazu und unterstützt mit seinen Begleitern zur Gesundheit Menschen dabei, diesen neuen Weg zu gehen.
Dieser Weg ist auch gut zur Prävention geeignet, insbesondere wenn man selbst feststellt, dass man zu den krebsanfälligen Personen gehört.

Überblick über die verschiedenen Ebenen, die in Balance gebracht werden möchten

Der Mensch ist ein multidimensionales Wesen. Wenn eine Erkrankung – wie im Extremfall Krebs – es bis in den physischen Körper geschafft hat und sich dort manifestiert hat, dann können Heilungsimpulse auf allen diese Ebenen auf dem Rückweg zu Gesundheit / Genesung / Heilung Türen für den Einzelnen öffnen.
Der Mensch in seiner Selbstverantwortung oder der Begleiter zur Gesundheit können die folgende Aufstellung dazu nutzen, um neue Ansatzpunkte zu finden, wenn der Heilungsprozess stagniert oder sich die Krankheit verschlimmert.
Dadurch können sich dem Menschen neue Türen zu verschiedenen Therapeuten (Ärzten, Kliniken, Heilpraktikern) und Unterstützern (Coaches, Heilern, Produktberatern) öffnen.

Eine Kurzübersicht der dahinterliegenden Methodologien und Referenzen findest du hier bei einer der uns wissenschaftlich begleitenden Organisationen, der Meta-Health-Community. Nähere Fragen dazu beantwortet in unserem Netzwerk Kora Klapp.

Ich zähle die einzelnen Bereiche hier auf und wir werden sie in den nächsten Monaten vervollständigen und gemeinsam mit Links zu den Details und den passenden Therapeuten und Unterstützern des Studiennetzwerks versehen.
Wenn du dich dort einbringen möchtest, sei gern dabei. Wir brauchen noch viele Unterstützer. Hier erfährst du mehr.
Bis wir das geschafft haben, können folgende Dokumente für einen ersten Überblick genutzt werden:

Die richtige Unterstützung finden
Jeder Mensch sollte sich selbst aussuchen, wer von seinen Ansichten, seinen Methoden und seiner Vorgehensweise am besten zu ihm passt. 
Die Verbindung geschieht über Resonanz.
Wenn die Verbindung zu einem Unterstützer nicht passt, ist das ein wesentliches Symptom für den Heilungsprozess.
Was strahlt der Unterstützer aus, worauf der Mensch in Widerstand gerät?
Wenn der Unterstützer diesen Widerstand bemerkt, kann er reagieren: „Was macht es mit dir, dass ich so bin, wie ich bin?“
Wenn der Mensch selbst es mitbekommt, dass er mit Widerstand reagiert, kann er sagen: „Ich merke, dass ich innerlich mich verspanne. Irgendetwas stimmt in unserer Beziehung nicht. Können wir dort hinschauen?“
Wenn der Unterstützer zu diesem gemeinsamen Wachstumsprozess nicht bereit ist, ist es der Zeitpunkt sich einen neuen Unterstützer zu suchen.
Das Prinzip dahinter nennt sich Übertragung und Gegenübertragung.

Ohne Änderung keine Veränderung
Wenn wir tagein tagaus dasselbe tun, brauchen wir nicht erwarten, dass sich die Dinge ändern.

Der Mensch muss die Verantwortung für seinen Körper, seine Gesundheit und sein Leben vollständig übernehmen.
Seine Entscheidungen oder Nicht-Entscheidungen haben zu der Erkrankung geführt.
Wenn er diese nicht ändert, und sich klar auf Gesundheit ausrichtet, kann keine Therapie funktionieren.
Der Begleiter zur Gesundheit hat die Aufgabe, dabei zu unterstützen, und den Menschen so zu beraten, dass er die Last der Verantwortung leichter tragen kann.
(siehe dazu Unterfunktion der Nebennierenrinde)

Der Mensch muss sich auf seinem Weg zur Gesundheit sicher und geborgen fühlen.
Wenn das nicht der Fall ist, kommt es zur Starre (im Extremfall bis zu demenziellen Symptomen) und zur Verstärkung von Schmerzen und Schwellungen.
Der Begleiter zur Gesundheit hat die Aufgabe, dabei zu unterstützen, und den Menschen so zu beraten, dass er eine Umgebung findet, in der er sich sicher und geborgen fühlt.
(siehe dazu Überfunktion der Nierensammelrohre)

Körperliche Symptome
Der Körper ist dann nicht krank oder kaputt. Er wurde nur überfordert und wünscht sich Unterstützung.
Die Bedienungsanleitung für den Körper gibt es hier auf unserer Plattform.

Psychische Symptome
sind keine Krankheit, sondern die Sprache des Körpers, der sich in der Umgebung nicht wohl fühlt und seine Bedürfnisse nicht befriedigt sieht.
Sie sind kein Persönlichkeitsmerkmal, sondern abhängig von den Personen, die anwesend sind.
Über die psychischen Symptome können Rückschlüsse auf die Gewebe gezogen werden, die unter Anspannung sind und die Gehirnbereiche, denen Energie fehlt.

Rolle des Heilers / Heilmittels
Ein Heiler / Heilmittel ist Katalysator (Beschleuniger) des Heilungsprozesses.
Er heilt nicht und er hat nicht Recht, weil er heilt.
Er kann immer nur die enormen Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und stärken.
Dazu gehört auf Seiten des Heilers Demut und Hingabe.

Lebensqualität und Zufriedenheit sind entscheidend
Es geht nicht darum, den Menschen zu retten oder zu heilen, sondern ihn dabei zu unterstützen, die eigenen Ziele zu erreichen oder ihn dabei zu unterstützen, seine starren Ziele in Visionen zu ändern, wenn diese außerhalb des eigenen Machtbereichs liegen.
Wie riesige Träume und Visionen wahr werden können, habe ich hier im Beitrag beschrieben.
Wenn Menschen keine Träume haben und keine hohen Ziele wird die Krankheit größer als das Leben selbst und der Sinn des Lebens verfliegt.

Das was NIE erlebt werden will, wird garantiert erlebt
Menschen, die sich für den neuen Weg entscheiden, weil sie garantiert nicht die Schulmedizin oder die Chemotherapie machen wollen, werden durch das Leben dazu gezwungen werden, diese Erfahrung zu machen.
Auch über diesen Weg ist Heilung möglich.
Sie dauert zwar länger, aber der Körper mit seinen enormen Selbstheilungskräften kann auch das schaffen.
Erst recht dann, wenn dieser dabei unterstützt wird, die Nebenwirkungen schnell wieder zu neutralisieren.
(Gift heißt nicht ohne Grund im Englischen Geschenk 😉 )

Die Notfallmedizin kann Leben retten
Der neue Weg heißt nicht, dass nicht Teile des alten Weges dort integriert werden können, wenn es notwendig und medizinisch erforderlich ist. 😉
Auch wenn beim neuen Weg die Prävention und Unterstützung des Körpers im Vordergrund stehen, kann es passieren, dass wir die Notfallmedizin brauchen.
Aber um so mehr Menschen mit uns auf dem neuen Weg gehen, um so weniger sind die Ärzte und Kliniken überlastet, um so mehr Zeit haben Ärzte und Pflegepersonal dafür, uns zu unterstützen, um so mehr Geld ist dafür übrig, die Therapeuten und das Pflegepersonal vernünftig zu bezahlen.

Medikamente sind Notfallmittel unter der Kontrolle von Ärzten und Heilpraktikern, die dafür ausgebildet sind
Wenn mit dem Weg zur Gesundheit erst dann angefangen wird, wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist, können Medikamente für eine Übergangszeit notwendig sein.
Änderungen der Medikation sollten nur in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.
Wenn du dich entscheidest, jetzt deinen Körper zu unterstützen, rede mit deinem Arzt darüber.
Es gibt Medikamente, die nicht hart abgesetzt werden sollten und es gibt Wechselwirkungen.
Besondere Vorsicht ist geboten, wenn du Blutverdünner nimmst. Dort ist eine häufigere Kontrolle durch deinen Arzt notwendig.
Wenn dein Arzt nicht glauben kann, dass in deinem Fall Gesundheit möglich werden kann, unterstützen unsere Begleiter zur Gesundheit gern bei der Kommunikation. Unser Weg ist noch sehr neu, so dass es sein kann, dass dein Arzt noch nicht davon gehört hat.

Die Komplementärmedizin ist so weit, dass die Nebenwirkungen von Medikamenten heute gut kompensiert werden können, wenn du dich dafür entscheidest.
Egal ob es sich um eine Chemotherapie, eine radioaktive Bestrahlung oder Antibiotika handelt. Es gibt Ärzte und Heilpraktiker, die dabei unterstützen.

Eine Vitaminpille ist kein Apfel
Es sind Überdosierungen (insbesondere bei den fettlöslichen Vitaminen E,D,K,A und bei Spurenelementen) und Wechselwirkungen möglich. Es sind Eingriffe in ein sensibles Gleichgewicht, bei der wir die anderen Akteure mit im Blick behalten sollten.
Ein sichtbarer Mangel eines Stoffes heißt, dass er nicht in der Zelle ankommt. Bei einer zu hoch dosierten Gabe kann es sein, dass die Zelle in den Schutzmodus wechselt und die Versorgung per Großlaster blockiert.
Deshalb empfehlen wir für die selbstverantwortliche Nutzung am liebsten Produkte, die die Intelligenzsysteme des Körpers fördern und stärken und bei denen bei normalem Gebrauch so etwas nicht zu erwarten ist.

Ärger und Selbstermächtigung
Schau auf deinen Ärger und du weißt, wo du deine Macht freiwillig oder unfreiwillig abgegeben hast und mehr Selbstermächtigung brauchst.
Das was du möchtest, dass andere unbedingt tun, zeigt deinen eigenen Schmerz an und hat im ersten Schritt nichts mit dem anderen zu tun, sondern mit deiner Wahrnehmung der Welt.
Schau auf den Ärger des anderen, um zu sehen, wo du seine Grenzen verletzt und unterstütze ihn dabei, in dem du einen gemeinsamen Wachstumsprozess einleitest: „Was macht es mit dir, wenn ich das so mache.“

Hypersensibiliät und Überforderung
zeigen ein schwaches Immunsystem an.
Sie sind als Warnzeichen ernst zu nehmen, da eine ständige Überforderung zur Erschöpfung und zum Burnout führt.

Jeder hat eine eingeschränkte Sichtweise und seine ganz eigenen Scheuklappen
Du kannst nur deine eigenen Scheuklappen entfernen und dem anderen deine Sichtweise zeigen.
Für Menschen mit einem schwachen Immunsystem ist es unmöglich ihre Sichtweise zu ändern, da sonst ihr Körper in die Gefahr gerät, vollkommen den Halt zu verlieren.
Erst wenn er sein Immunsystem stärkt, kann er die Energie bekommen, die dies möglich macht.

Ausgleich von Geben und Nehmen
Achte auf einen Ausgleich von Geben und Nehmen, da es sonst früher oder später zu Unzufriedenheit und Ärger führt.
Wer ein Armutsgelübde abgelegt hat oder von der Fülle des Lebens überfordert ist, wird seine Träume nicht wahr machen können, egal was du tust und machst. Bleibe in deinem Machtbereich mit deinen Wünschen für andere.
Du kannst ihnen jeder Zeit Heilungsengel schicken, ob der andere ihnen die Tür aufmacht, liegt in seiner Verantwortung.

Heilung braucht einen Abschied und einen Trauerprozess
Der Weg zur Gesundheit braucht einen Abschied von der Krankheit, ihren Vorteilen, den Glaubenssätzen und Ursachen.
Das alte Leben muss verabschiedet werden und ein neues Leben muss beginnen.
Das ist mit Enttäuschung verbunden und der Bewusstwerdung von Fehlern und Schwäche.
Das ist ein Prozess, der sich stufenweise über einen längeren Zeitraum vollzieht, in dem auch das Umfeld sich ändert.
Dieser Prozess ist um so langwieriger und schwieriger, wenn es eine starke Fixierung auf Stärke und Erfolg gibt.

Der Körper lügt nicht
Unsere körperlichen Symptome erzählen die Wahrheit über unser Leben.
Im Gegensatz zu unserem Verstand und unserem Mund, die häufig von der Schönredefunktion unseres Gehirns gesteuert werden.
Damit belügen wir uns selbst und andere.
Dahinter liegen unbewusst Ärger und Angst verborgen.

Die eigene Wahrnehmung ist entscheidend
Wenn der Arzt und seine Geräte sagen, dass der Mensch gesund ist, er sich aber scheinbar grundlos krank fühlt, dann liegt der Fehler für den Unterschied an den Messmethoden und nicht am Menschen selbst.
Dort sollte eine Unterstützung genutzt werden, die sensiblere Geräte hat, wie SCIO oder ähnliches, die vom Willen des Behandlers unabhängig sind. (Bei kinesiologischen Tests ist eine vollständige Neutralität des Behandlers Voraussetzung.)

Nimm niemanden sein Suchtmittel / seinen Rettungsanker / sein Medikament
außer du hast ihn in einer festen therapeutischen Begleitung.
Egal, ob es sich um Zigaretten, Zucker, Fleisch, ein Computerspiel, Medikamente, Chemotherapeutika oder um andere Dinge handelt, die in deinem Weltbild schädlich sind.
Schwieriger als aus einer Sucht ist ein Mensch aus einer Starre zu befreien, weil er dann keine Hoffnung mehr für sich sieht.
Unterstütz ihn lieber dabei, seine Bedürfnisse zu erfüllen, die zu dieser Sucht geführt haben. Dann kommt der Verstand von selbst wieder durch.

Der Mensch und seine Umwelt beeinflussen sich gegenseitig
Wenn die Krankheit da ist, hält das Umfeld die Krankheit am Leben, genauso wie der Mensch mit seiner Krankheit das Umfeld krank macht.
Diese Wechselwirkungen sind zu berücksichtigen.
Der Mensch sucht instinktiv die Plätze auf, die diese Krankheit am Leben erhalten, solange die grundlegende Ursache nicht beseitigt ist.
Durch die gegenseitige Beeinflussung kann auch ein Ändern der Umgebung Heilungsimpulse geben.

Die geistige Ebene
Wenn es zu einer Erkrankung gekommen ist, muss der Mensch in irgendeinem Bereich seines Lebens der Versuchung erlegen sein und ist in den Kampf gegen „das Böse“ und die Welt, und damit in einen Kampf gegen seinen Körper eingetreten.
Die aktuell bevorzugten Wege der Krankheitsbekämpfung spiegeln sehr stark diese grundlegende Entscheidung.
Das ist auch der Grund für das damit zusammenhängende wahrgenommene Leid.
(siehe dazu die Sage von der Suche nach dem heiligen Gral)
Dort ist es wichtig in eine Versöhnung der verschiedenen Bereiche und in eine Handlungsfähigkeit zu kommen.

Die gesellschaftliche Position, das Lebensdrama und die Augenhöhe
Wenn in den Kampf eingetreten wurde, dann zwingen uns die geistigen Gesetze auf der unbewussten Ebene dazu, die Positionen von Opfer, Täter und Retter zu wechseln, um eine Versöhnung zu ermöglichen.
Dort ist es wichtig, die einzelnen Rollen bewusst wahrzunehmen und sich zu entscheiden, aus dem Lebensdrama auszusteigen.

Das Familiensystem und die Rolle der Kinder zur Lösung der Probleme der Eltern
Eltern und Kinder haben eine sehr enge Beziehung zueinander.
Wenn die Rolle der Kinder, die als Retter der Eltern auf die Erde kommen, nicht verstanden wird, wird das familiäre Drama Generation für Generation weiter getragen. 

Eltern brauchen Unterstützung und keine Verurteilungen und klugen Ratschläge, was sie besser machen sollen
Deshalb hat sich das Studiennetzwerk für integrative Medizin als Gemeinschaft aufgestellt, die Eltern die Möglichkeit der finanziellen Absicherung durch Investitionen in Gesundheit bietet, so dass sie die ersten Lebensjahre bei ihrem Kind sein können und ihm einen idealen Start ins Leben geben können.
Hier in unseren Netzwerktreffen erfährst du mehr darüber.
Am 06.03.2019 gibt es für eine bessere Handlungsfähigkeit der Eltern den Vortrag „Notfall oder Wadenwickel“ in Hamburg.
Erfahre hier mehr darüber

Die Informationsebene / das Quantenfeld
Entscheidungen führen zu einer Änderung im Quantenfeld. Es ist wie bei den 0 und 1 im Computer.
Wenn einzelne Entscheidungen mit einer emotionalen Masse belegt werden, dann bildet sich dort ein Magnetfeld, das immer weitere Energien anzieht.
Wenn wir Dinge, die wir nicht wollen, mit emotionaler Masse belegen, bildet sich dort ein schwarzes Loch – ein Sog, der uns die Energie für den gewählten Weg raubt.

Unser Bewusstsein und unsere Entscheidungen
bringen das Quantenfeld der unendlichen Möglichkeiten in Bewegung und manifestieren unseren Körper und unser Leben.
Wenn wir uns unserer Muster bewusst werden, die Verantwortung für die zugrunde liegenden Entscheidungen übernehmen, die Vergangenheit annehmen und neue Entscheidungen treffen, dann kann sich eine neue Zukunft manifestieren.
Die Energie folgt dabei unserer Aufmerksamkeit.

Die Beziehung zwischen unserem Geist und unserem Körper
Die biologischen Bedürfnisse des Körpers müssen erfüllt sein, damit der Mensch auch sozial Mensch sein kann und nicht immer wieder zum Tier mutiert.
Der Geist muss den Körper dabei unterstützen und ihn führen und nicht in irgendwelche spirituellen Traumwelten abdriften.
Die Begleiter zur Gesundheit helfen dabei, diese Führungsaufgabe zu übernehmen.
Die Gemeinschaft des Studiennetzwerk kann als sozialer Rahmen genutzt werden, damit Heilung möglich ist.

Das Vertrauen in den Körper
Der Mensch sollte das Vertrauen in seinen Körper wieder entwickeln und begreifen, was er ihm mit seinen Symptomen und Schmerzen sagen möchte.
(Das Vertrauen, das wir auf Dinge im Außen legen – Heiler / Heilmittel – kann wegbrechen und wird in einer bestimmten Phase wegbrechen, wenn nicht ein gemeinsamer Wachstumsprozess stattfindet.)
Dabei hilft es die Naturgesetze in sich zu erkennen und begreifen.
(Hier findest du mehr dazu)

Die Rhythmik des Lebens verstehen und den Ausgleich im Leben ermöglichen
Das Leben ist Rhythmus – Anspannung / Entspannung, Tag / Nacht, …
Genau so schwingen auch die Gewebe und reagieren auf äußere und innere Einflüsse.
Das Modell, was das mathematisch beschreibt, ist das Modell der 5 biologischen Naturgesetze.
Lerne hier die Rhythmik erkennen.

Die Aura und das energetische System
Wenn in den Kampf mit der Welt eingetreten wird, erzeugt das einen Aurariss.
Damit wird das energetische System des Menschen – die Basis seiner Manifestation geschwächt.
Fremdenergien können sich einnisten.
Es ist die Basis der Schwächung des Immunsystems auf der körperlichen Ebene.
Wenn die Krankheit auf der körperlichen Ebene angekommen ist, reicht eine Unterstützung nur auf der energetischen Ebene häufig nicht.

Parasiten, Bakterien, Viren, ….
entstehen als physische Manifestation dieser Fremdenergien.
Sie führen zu einer Chronifizierung der Probleme, da sie diese am Leben erhalten.
Sie brauchen ein bestimmtes Milieu um im Körper existieren zu können.
Dieses Milieu muss geändert werden, wenn Gesundheit möglich sein soll.
(Das ist das, was im energetischen Bereich als Energieanhebung bezeichnet wird.)

Traumatisierungen – Traumaketten
Die Entscheidung zum Kampf führt zu Traumatisierungen.
Diese setzen sich zu Traumaketten zusammen, die immer wieder um dasselbe Thema gehen, bis Versöhnung mit dem Thema möglich geworden ist.
Das passiert über den Tod hinaus, wird von Generation zu Generation und von Leben zu Leben weiter gegeben.

Abspaltungen
Durch die Traumatisierungen kommt es zu Abspaltungen von Energien / Seelenanteilen / Gefühlen / emotionaler Masse/ …, wenn die emotionale Energie zu stark ist, so dass sie in diesem Moment nicht gefühlt und transformiert werden kann.
Diese werden durch äußere und innere Reize immer wieder adressiert / angetriggert, um eine Integration und Heilung anzuregen.
Das führt zu anhaltendem psycho-emotionalem Stress.

Verzerrung der Wahrnehmung
Da wir nicht wirklich sehen, was aktuell los ist, sondern unser Gehirn die einkommenden Signalen mit gespeicherten vergangenen Situationen (alten Traumaspuren) verbindet, erleben wir immer wieder die gleichen Situationen, ohne dass wir merken, dass das meiste was wir erleben, alte Filme sind.

Psycho-emotionaler Stress
Die nicht erfüllten biologischen Bedürfnisse, die diesen auslösen, müssen gefunden und erfüllt werden.
Die nicht mehr funktionierenden Strategien der Kinderzeit müssen bewusst gemacht und neue Strategien müssen erlernt werden.

Entgleisung des biochemischen Milieus
Anhaltender psycho-emotionaler Stress führt zu einer Entgleisung des inneren Milieus, wie es auch hier im Beitrag beschrieben ist.

versteckte Entzündungen – Regenerationsmechanismen werden blockiert – Erschöpfung
Anhaltender psycho-emotionaler Stress führt zu einem erhöhten Nährstoffverbrauch.
Dadurch kommt es zu einer langsamen Erschöpfung der Nebenniere, so dass die Hormone der Stresskaskade nicht mehr in der benötigten Menge produziert werden können.
Dadurch kann der Körper die Entzündungen der Regenerationsphase nicht mehr kontrollieren.

Darmflora – Mikrobiom verändert sich
Die Flora der Darmbakterien ändert sich durch langanhaltenden Stress. Es führt zu einer Belastung des Stoffwechsels und der Leber.
Der Darm erzeugt dadurch inneren Stress im Körper und führt zu Teufelskreisen.

Die Freude am Leben verschwindet
Langanhaltender Stress führt zu einem erhöhtem Spiegel des Stresshormons Cortisol, das den Serotonin- und Dopaminspiegel im Gehirn senkt und innere Depressionen verursacht.
Ein traumatisierter Mensch, der anhaltenden chronischen Stress erlebt, wird oft lebensmüde und tief in seinem Inneren will er aus dem endlosen Kampf und dem Schmerz des Lebens herauskommen.

Unterdrückung des Immunsystems – Autoimmunität
Wenn die Freude am Leben verschwindet, werden unterschwellige Botschaften an das Immunsystem gesendet, um das Leben zu beenden.
Das wird auch als Autoimmunität bezeichnet.
Dies geschieht auf der unterbewussten Ebene, wo das Immunsystem den Befehl erhält, die Produktion von Interleukin-2-produzierenden T-Zellen, B-Zellen, Killerzellen, Makrophagen und Neutrophilen einzustellen.
Ohne Immunzellen wachsen viral-bakteriell-hefeähnliche Pilze, die sich im Körper ausbreiten.

oxidativer Stress
Langanhaltender psycho-emotionaler Stress führt zu einem Mangel an Antioxidantien, die für eine Bindung der freien Radikale benötigt werden, die bei der Energieerzeugung aus Sauerstoff in den Mitochondrien der Zellen entstehen.
Es kommt zu einer vermehrten Laktatbildung und einer Übersäuerung des Bindegewebes.

Umschaltung der Energiegewinnung der Zelle
Wenn die Abfallstoffe nicht beseitigt werden können, die bei der Energiegewinnung aus Sauerstoff in den Mitochondrien gebildet werden, schützt die Zelle sich, in dem sie die Energiegewinnung umstellt.
Es wird auf die Energiegewinnung durch Blutzuckervergärung im Zellplasma umgestellt.
Dadurch entstehen keine Sauerstoffradikale, die das Erbgut schädigen könnten.
Es kommt aber zu einem systemischen Abfall der Zellleistung, d.h. es steht weniger Energie zur Verfügung.
Die Blutzuckervergärung aktiviert Zellteilungssignale, so dass es zu einer übermäßigem Zellvermehrung kommt.

Schädigungen der DNA in den Mitochondrien und in den Zellkernen
Wenn die freien Radikale nicht gebunden werden, kommt es zu Schädigungen des Erbmaterials und zu einer Degeneration der Zellen.
Die Pulsation der Zellen wird verändert.

Wenn wir die Intelligenzsysteme des Körpers unterstützen und stärken, kann auch das Erbmaterial wieder repariert werden.
Die enormen Selbstheilungskräfte unseres Körpers machen es möglich.

Was ist eine Krebszelle?
Es wird viel davon geredet, aber bisher fehlt mir eine klare Definition.
Ist es eine althirngesteuerte Drüsenzelle, die sich im Schutzmodus immer mehr vermehrt und auf Impulse nicht mehr reagiert, weil das Gehirn zu stark verkalkt ist?
Ist es der verkäsende Abbau dieser überschießenden Vermehrung?
Ist es der langsame Abbau im neuhirngesteuerten Gewebe (im Knochen Osteolyse genannnt) durch die inneren Anspannungen und die Mangelversorgung?
Sind es die sich neu aufbauenden Zellen in der Reparatur dieser Gewebe, die am Anfang noch nicht die ideale Form haben.
Sind es die Zellreste dieser Reparaturen, die durchs Blutsystem wandern, weil die Lymphe überfordert ist?
Ist es der überschießende Aufbau neumesodermaler Gewebe, der das Gewebe für die Zukunft verstärkt?
Sind es die vielen Rezidive dieser Prozesse, die Funktionsgewebe durch Bindegewebe ersetzen und zu einer fortschreitenden Vernarbung führen?
Ich freue mich auf eure Definitionen, damit wir dort mehr Klarheit bekommen.

Was ist eine Metastase?
Es wird viel davon geredet, aber bisher fehlt mir eine klare Definition.
Ist es alles, was im Körper passiert, nachdem ein Mensch eine Krebsdiagnose hatte?
Was macht die Metastasen für die Ärzte so gut findbar?
Warum setzen sie sich häufig an dieselben Stellen?
Ich freue mich auf eure Antworten.

Was ist gutartig? Was ist bösartig?
Was sagt diese Einschätzung aus?
Woher weiß ein Arzt, ob die Flecken auf dem Bild gut oder böse aussehen?
Es gibt mittlerweile Einzelfälle, wo eine Wandlung von bösartig in gutartig beobachtet wurde.
Wie kann sich bösartig in gutartig wandeln?
Ich freue mich auf eure Antworten.

Bewegungsmangel durch systemische Erschöpfung
Bei langanhaltendem Stress kommt es zu einer systemischen Erschöpfung.
Diese führt zu einem Bewegungsmangel, was sich negativ auf den Lymphfluss und die Entsorgung der Abfallstoffe auswirkt.
Der Körper spart an der Energieerzeugung, da die Abfallstoffe nicht neutralisiert werden können.

Innere Anspannung und Knäuelbildung der Faszien – Haltungsprobleme
Durch langanhaltenden Stress kommt es zu inneren Anspannungen der Faszien, die willentlich nicht beeinflussbar sind.
Dadurch verzieht sich der Haltungsapparat des Menschen.
Es kommt zu Folgeproblemen und Schmerzen.
Die faszialen Verspannungen liefern immer wieder neue Impulse über Bedrohungen ins Gehirn, obwohl sie in der Realität nicht mehr vorhanden sind.
Es kommt dadurch zu einem Teufelskreis.

Blockade der Meridiane und des Energieflusses
Damit ein Körper vital ist, muss die Energie durch ihn fließen können.
Durch die Verspannung der Faszien kommt es zu einer Blockade dieses Energieflusses.

Alles ist mit allem verbunden
Ein Ungleichgewicht im Inneren können wir an vielen Stellen im Körper erkennen, ohne dass wir einen Blick ins Innere brauchen.
Von den Reflexzonen an den Füßen und Händen, an den Dermatomen der Haut, an den Fingernägeln, an den Zehen, an den Zähnen, im Gesicht, an der Haltung, in den Augen, …
Deshalb können wir auch an vielen Stellen anfangen, Impulse zu setzen, um den Körper wieder in sein Gleichgewicht zu bringen. 

Isolation durch Schuld / Scham / Trauer / Angst
Durch die Ablehnung, die mit Traumatisierungen verbundenen Emotionen zuzulassen, kommt der Mensch in eine Isolation, die eine Heilung verhindert und den psycho-emotionalen Stress am Leben hält.

Schutzschaltung des Gehirns – Verkalkung
Durch die Ablehnung bestimmte Teile des Körpers und die damit verbundenen Emotionen wahrzunehmen kommt es zu einer neuronalen Überlastung der Gehirnbereiche, die diese Gewebe steuern.
Die Nervenzellen gehen in einen Schutzmodus, der bei lang anhaltendenden Stressreizen zu einer Verkalkung dieses Gehirnbereichs führt.
(auch als Hamersche Herde bekannt)

Gehirnödeme / Glioblastome / epileptoide Anfälle / Absencen
Nach Integration von Anteilen, die zu einer Schutzschaltung des Gehirns geführt hatten, kommt es bei der Lösung zu einem Gehirnödem, d.h. der Körper löst mit Wasser die Verkalkung.
Bei großen Prozessen und plötzlicher Lösung kann das zu dramatischen Reparaturprozessen führen, die notfallmedizinische Unterstützung brauchen.
Deshalb sollten keine zwanghaften Lösungen herbeigeführt werden, sondern es sollte der langsame Heilungsweg genutzt werden, in dem erst die Konfliktintensität minimiert wird.
Wenn die Lösungen nicht stabil sind, kommt es zu Rezidiven, die dann als Glioblastom diagnostiziert werden.
Die Reparatursymptome variieren je nach Gewebe, wie es im Modell der 5 biologischen Naturgesetze beschrieben ist.

Angst vor dem Tod, vor Schmerz, …
Gerade bei Diagnosen wie Krebs führt die ignorierte Todesangst oder die Angst vor Schmerzen zu einer Verschlimmerung der Symptomatik und zu einer Verhinderung der Heilung.
Der Teufelskreis der Angst ist hier mit beschrieben.

Gesellschaftliche Angst, Sorgen und Mitleid
Wenn die Diagnose bekannt wird, gibt es viele Menschen, die über kluge Ratschläge und manchmal schon fast zwingende Handlungsanweisungen ihre eigene Ohnmacht und ihren eigenen Schmerz kaschieren und den Betroffenen mit ihren Sorgen noch mehr belasten.
Wenn ein Mensch eine Krebsdiagnose erhält, war er in dem ursächlichen Aspekt bereits von der Gemeinschaft isoliert, d.h. er war nicht vollständig in der Gemeinschaft integriert.
Durch diese typischen gesellschaftlichen Handlungsmuster wird er weiter in die Isolation gezwungen.
Die Stressspirale, in der der Mensch sich verfangen hat, wird typischerweise durch Erhöhung des Stresses des Umfelds noch verstärkt.

Verlust der Erdung – Flucht in Traumwelten
Durch die Angst vor der Zukunft verliert sich der Mensch in Traumwelten und verliert seine Handlungsfähigkeit.
Er hat immer wieder neue Ideen, aber setzt sie nicht um.
Als äußere Ursachen z.B. durch eine unvollständige Integration in der Gemeinschaft. Der Mensch hat Angst vor der Zukunft.
Die Gemeinschaft des Studiennetzwerks kann dort zur Heilung genutzt werden.
Nutze dafür gern unsere Netzwerktreffen.
Als innere Ursache z.B. durch die fehlende zelluläre Immuninformation, die von entspannten, stressfreien Müttern über die Muttermilch an ihre Kinder weitergegeben wird.
Diese kann durch die Unterstützung der Intelligenz unseres Immunsystems, z.B. durch die Produkte von 4Life behoben werden.

Einlagerung von Schwermetallen
Durch die verlorene Erdung werden Schwermetalle im Körper festgehalten und nicht ausgeschieden, die zu einer langsamen inneren Vergiftung führen.
Dies wird noch verstärkt durch die höhere Resonanz mit der Umweltvergiftung.

Das Leben ist Schwingung – Balance zwischen den Polen
Wer Ruhe in seinem Leben möchte, sollte sich in der Mitte zwischen den Polaritäten bewegen.
Wenn uns etwas sehr wichtig ist und wir etwas ablehnen, zerrt es das Lebenspendel in eine Richtung.
Um so stärker der Zug in die eine Richtung ist, um so stärker wird der Rückschwung werden.
Das ist nicht böse, sondern Ursache und Wirkung.

Umweltbelastung / Strahlungsbelastung
Unsere Umwelt hat Auswirkungen auf uns, wie auch wir auf unsere Umwelt wirken.
Wir können unseren Körper schützen, so dass er keine Angst davor zu haben braucht.
Wir können in kleinen Schritten, unseren Machtbereich berücksichtigend, dort Abhilfe schaffen und auch dort neue Wege öffnen.

Wasser ist Lebenselixier – Belastung des Grundwassers
Ca. 70 % des Körpers bestehen aus Wasser.
Wasser dient mit seiner Molekularstruktur als Informationsspeicher.
Er ist wichtig für den Transport von Nährstoffen und den Abtransport von Schadstoffen.
Ein guter Grund sich mit diesem kostbaren Stoff zu beschäftigen.

Von der Komplexität des Weges überfordert?
Wir können deinen Weg zu Gesundheit und Heilung nicht planen oder vorhersagen.
Wir wissen auch nicht, ob du dein Ziel erreichen wirst.
Denn es hängt von den Entscheidungen ab, die du für dein Leben in jeder Minute neu triffst oder nicht triffst.
Wir können dich nur dabei begleiten und dir immer wieder neue Türen öffnen.
Durch die Türen gehen musst du selbst, denn es ist dein Leben.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt und entfaltet sich Schritt für Schritt beim Gehen.
Wir können dabei fallen, aber wir können uns auch entscheiden, wieder aufzustehen.
Ich bin wieder aufgestanden und habe mich entschieden Wege zu gehen, die kein Mensch vor mir gegangen ist.
Ich lade dich ein, diesen neuen Weg mit uns zu gehen, in eine Zukunft, die wir gern unseren Kindern schenken.

Fehlt deine Betrachtungsweise in der Auflistung?
Ist etwas für dich unverständlich oder hast du eine bessere Formulierung?

Bringe dich mit ein.

Du möchtest unseren neuen Weg mit unterstützen?

Dann werde Mitglied des Studiennetzwerks für integrative Medizin.

Dir fehlt noch Wissen? Du möchtest etwas besser verstehen?

Allgemein verständliches Wissen gibt es in unseren Vorträgen

Für vertiefende Ausbildungen verweisen wir auf unsere Partner

Statt eingefrorener Bücherweisheit empfehlen wir unsere Online-Sprechstunde für den Verstand

Denn nur, wenn du die Möglichkeit hast, dein Wissen und deine Erfahrungen dort mit zu integrieren und du deine Fragen stellen kannst, kann dein Wissensdurst Frieden finden und dich gesund werden lassen.

Neue Erkenntnisse und die ausgearbeiteten Details gibt es über unseren Newsletter

Du möchtest die Intelligenz deines Körpers unterstützen und seine enormen Selbstheilungskräfte stärken?

Dafür haben wir unsere Plattform für Investitionen in Gesundheit

Dieser Artikel stammt von

Der Autor gibt in diesem Artikel eine seiner Sichtweisen wieder, die nicht mit den Sichtweisen der anderen Mitglieder des Studiennetzwerks übereinstimmen müssen.

Gudrun Dara Müller ist die Gründerin des Studiennetzwerks für integrative Medizin.
Sie begleitet als Diplommathematikerin, spirituelle Lehrerin und Heilpraktikerin mit bedingungsloser Liebe zu Gesundheit und Heilung.
Als Mathematikerin kann sie ihre Sichtweisen schneller wechseln als ihre Wäsche.
Chronisch, unheilbar, unmöglich oder Ursache unbekannt gibt es in ihrem Weltbild nicht.
Ihr klarer Verstand lässt sich durch Studien, Statistiken und die Paradoxien des Körpers nicht verwirren. 
In ihrer Praxis Selbstheilungsberatung lädt sie dich ein, die Selbstheilungskräfte deines Körpers zu erforschen und die Magie deines Lebens zu entdecken.
Erfahre hier mehr über sie und ihre Praxis-Angebote.

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin - Heilpraktikerin, Selbstheilungsberatung

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen 🙂

Dafür gibt es den Kommentarbereich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Hier kannst du dir als Mentor des Studiennetzwerks deinen Partnerlink generieren

Erfahre hier über diesen Link mehr über die Möglichkeit Mentor im Studiennetzwerk zu werden und mit deiner Weiterempfehlung dir dein Gesundheitssparschwein zu füllen. 10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen gehen auf dein Konto. Mehr dazu steht hier

 

Empfehlung

Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile den generierten Promolink und erzähle anderen von dieser Seite.