Ich steige aus dem Drama aus! – Bist du dabei?

Jedes Jahr zu Ostern wird uns dasselbe erzählt:
Ihr müsst erst Karfreitag euren Körper kreuzigen, um dann Ostern in den Himmel zu kommen.

Findest du nicht auch, dass es Schwachsinn ist, das jedes Jahr wieder mitzumachen?
Immer wieder durchlaufen wir dieselbe Schleife. 🙁

Greift diese Sichtweise dein Gottesbild an?

Es ist der menschliche Wille, der dazu führt.
Es ist NICHT der göttliche Wille.
Schau dir hier gern mein Gottesbild an, um den Unterschied zu begreifen.

Es ist unser menschliches Unverständnis des Körpers und des Lebens, das dazu führt.

Wir schaffen es häufig erst dann, etwas für unseren Körper zu tun, wenn es schon fast zu spät ist, weil wir es allen Leuten Recht machen wollen und unsere Existenz sichern wollen und dann wird uns zur glorreichen Krönung noch erzählt, dass wir gegen unseren Körper kämpfen müssen, nur um gesund zu bleiben und zu werden. 
Wie viele Gehirnviren, Implantate und autoimmune Selbstzerstörer müssen dort aktiv sein, um diesen Mist immer wieder zu glauben?

Willst du diese löschen, zerstören und aus deinem System entfernen?

Schon Heinrich Heine hat gesagt: „Wir wollen hier auf Erden schon das Himmelreich errichten!“
und dafür ist es Unfug unseren Körper mit allem was in ihm lebt und leben will, immer wieder anzugreifen und zu zerstören.
Nur weil er nicht der „Norm“ entspricht oder nicht „göttlich erleuchtet“ ist, weil er halt anders ist, als andere uns haben wollen.

Willst du das alles jetzt löschen und zerstören und alles, was es verhindert gleich mit?

Wir sind die Schöpfer unseres Lebens mit allem was uns darin stört und ärgert.
Wie lange wollen wir uns noch einreden lassen, dass wir unfähig sind, unser Leben selbst zu gestalten und Babysitter brauchen, die für uns entscheiden, was für uns richtig ist?
Wie lange wollen wir unsere Macht noch an andere abgeben, damit sie mit unserem Körper ihre Weltherrschafts-Träume wahr machen können und damit uns, unsere Körper und unsere Umwelt schrittweise zerstören?
Bist du bereit, diese deine Macht über dein Leben jetzt wieder anzunehmen – deine Selbstermächtigung?
Möchtest du alles was das verhindert, jetzt löschen und zerstören?

Wenn wir unsere Verantwortung für unsere Schöpfungen übernehmen, dann können wir sie auch korrigieren, zerstören oder wandeln.
Bist du bereit, deine Unbewusstheit loszulassen und bewusst das wahrzunehmen, wo du am liebsten nicht hinschauen möchtest, weil der Schmerz zu groß ist?

Mache dafür Frühjahrsputz in deinem Kopf
Der Gründonnerstag ist dafür ideal geeignet

Hier ein ganz einfaches Tool um alte Schranken und Blockaden loszulassen und dein Gehirn und dein Leben umzuprogrammieren

Wenn es nichts für dich ist, dann lösche diese Abneigung. Es sind nur Fremdenergien, die Angst haben, beseitigt zu werden. 😉
Alles was wirklich, wahr und wichtig ist, kannst du mit diesem Werkzeug nicht zerstören. 😉
Achtung: Es funktioniert als Selbsthilfe-Tool nur, wenn du es schaffst, in die Neutralität, d.h. in die bedingungslose Liebe = das Wesen Christi zu kommen 😉
Wenn du und dein Mentor an ihre Grenzen kommen, unterstützen unsere Begleiter zur Gesundheit.

Nachtrag am 21.03.2020: Ich habe ein Jahr gebraucht, um diese Entscheidung in meinem Leben umzusetzen.
Wenn du es schneller möchtest und es angenehmer als mein Jahr letztes Jahr sein soll, kannst du den Weg des Studiennetzwerk gehen.
Bei mir hat es in die Erfahrung und in die Vergebung aller auf die Verurteilung der Kreuzigung Jesu aufsetzenden Kriege geführt, wie z.B. der Hexenjagd des Mittelalters.  

Gemeinsam geht es leichter – deshalb haben wir am Gründonnerstag eine Lichtsäule errichtet

Mit dieser kannst du dich jeder Zeit wieder verbinden, wenn du möchtest, dass Altes geht, um Neuem Platz zu machen.
Lass dich von ihr von allen alten Lasten reinigen, so dass wir gemeinsam bewusste Schöpfer unseres Lebens werden können. 
Sie schützt deinen Körper bei dem Transformationsprozess und regeneriert ihn.
Sie führt dich in den inneren Heilraum.
Wenn du dich damit verbindest, erhältst du einen Schutzgürtel mit einem Skarabäus vor dem Solarplexus.
Dadurch hat sich mein Solarplexus bei mir am Anfang etwas merkwürdig, wie verkrampft angefühlt, bis ich gelernt habe, mich auf meine Energie zu konzentrieren.
Mir hat die Erklärung für den Skarabäus geholfen, das zu begreifen:
https://www.meinekraft.ch/Karten/KraftTiere/Druck/DBild92.htm

Ein Weg zur Heilung der alten Schöpfung

Dieser Weg stammt von Chameli Ardagh und den Awakening Women. Hier findest du mehr darüber.

Unser Herz zerbricht, wenn wir auf das Leiden der Welt schauen – endlose Kriege, Zerstörung und Gewalt.
Völlig erschüttert, beginnen wir zu weinen und zu weinen.
Diese Hilflosigkeit, dieses Gefühl des Versagens, diese Verzweiflung — all das löst unsere Tränen aus.

Diese Tränen sind die großartigste Medizin, die die Welt je gesehen hat. Sie entgiften unseren Körper und heilen unser Herz.
Sie sind der Ursprung der Energien der weißen und der grünen Tara, denen wir uns für unsere Heilung öffnen können.

Wir öffnen uns für die Energie der Weißen Tara, der Mutter des Mitgefühls und der Befreiung.
Ihr Herz ist so weit wie der Himmel; ihre warme Präsenz bedeckt die Welt mit Güte, einem lindernden Balsam für alles unerträgliche Leiden. (Hier ihr Mantra.)

Wir öffnen uns für die Energie der Grünen Tara, der Beschützerin, die die Angst nimmt und Segen schenkt.
Sie ist eine Göttin, die in smaragdgrünes Licht getaucht, flink und strahlend ins Handeln tanzt, die Verkörperung des Mutes.
(Hier ihr Mantra)

Diese Energien überbrücken die Lücke zwischen der Vision mit unseren Herzen zu lieben und der Fähigkeit, dies wirklich zu leben.
Sie bieten ein so sehr benötigtes Gegenmittel zur Hoffnungslosigkeit und der Überwältigung, das uns zeigt, wie wir aus der Quelle heraus handeln, wie wir die spirituelle Weisheit in Worte und Handlungen weben.

Wenn wir eine Dringlichkeit verspüren, die Welt zu verändern, kommen leicht Gedanken auf, dass wir schnell etwas machen müssen, irgendetwas, um das Gefühl loszuwerden.
Genau wie mit der sexuellen Energie, der Wut, des Sehnens — oder irgendeiner anderen starken Energie — wir haben wenig Übung darin, wie wir diese Energie kreisen lassen, 
wach und präsent bleiben — mit solch einer starken Lebenskraft.
Unser Impuls besteht darin, einen Weg finden zu wollen, sie loszuwerden und von der Intensität zu dissoziieren.

Die Energie von Tara ist eine Weiträumigkeit, die aus der inneren Tiefe aufsteigt, die uns stattdessen ein Öffnen ermöglicht.
Sie lehrt uns, wie wir präsent bleiben und eine größere Kraft ernten — und eine Fähigkeit beizutragen — die im Inneren der Dringlichkeit, im Inneren des Kummers selbst wartet.

Angst, Hoffnungslosigkeit, Überwältigung, Scham, Schuld — all dies sind nur Energien.
In unserem Versuch diese zu vermeiden, kreisen wir solange bis wir kollabieren in Hoffnungslosigkeit und Erschöpfung, manchmal sogar noch ehe wir überhaupt irgendeine Handlung vollzogen haben!

Bleibe weich und lebendig in diesem Kummer.
Was du spürst ist die Evolution, die durch dich hindurch geschieht.
Mitgefühl und Mut sind zwei Superkräfte, die aus deiner Bereitschaft zu spüren hervorgegangen sind.
Es steckt eine ungeheure Schöpfungskraft im Inneren des rohen Gefühls.
Hier liegen die schöpferischen Ressourcen, die du brauchst, um der Welt aus der Sehnsucht deines Herzens zu dienen.

Wir haben am Karfreitag um 15 Uhr eine Welle der Heilung ausgesendet

Ich habe mit der weißen und der grünen Tara getanzt und bedanke mich bei ihnen und allen Wesen, die dabei waren.
Wir haben die ganze Erde damit eingehüllt und haben die Welle durch alle Zeiten, Räume und Dimensionen geschickt.
Verbinde dich mit dieser Energiewelle um immer wieder Heilungsenergie zu tanken, so dass du dich immer wieder geheilt und ganz fühlen kannst.

Ich habe dabei die Antwort bekommen, warum es zu der Kreuzigung Jesu gekommen ist und was wir daraus lernen können.
Jesus war wie jeder spirituelle Lehrer nur ein Mensch und hat wie wir häufig auch, den Fehler gemacht, gegen seine eigenen Worte, seine eigenen Lehren zu verstoßen.
Er hat die bedingungslose Liebe gelehrt und gepredigt und hat es in der Praxis nicht geschafft, sie umzusetzen.
Er hat die Pharisäer verurteilt und damit genau denselben Fehler gemacht, den er ihnen vorgeworfen hat.
Er hat uns gezeigt, wie man es nicht macht. 
Ich bin in seine Fußstapfen getreten und in dem Bemühen nicht denselben Fehler zu machen, habe ich an vielen Stellen nicht hingeschaut, wo ich dachte nichts ändern zu können.
Aber wir haben die Macht unser Leben zu gestalten. Wir müssen sie nur annehmen 
Seine Jünger hätten es verhindern können, wenn sie anstatt ihn anzuhimmeln und im alles zu glauben, ihren eigenen Kopf eingeschaltet hätten und ihn auf die Widersprüche zwischen seinen Worten und Taten hingewiesen hätten.
Deshalb bitte ich euch, mich darauf hinzuweisen, falls ihr merkt, dass meine Worte und Taten nicht übereinstimmen. 
Danke 😘
Ich selbst mache denselben Liebesdienst für euch. Wer das nicht möchte, kann es gern sagen. Ich lasse jedem sein persönliches Drama, der da drin bleiben möchte.

In der anschließenden Diskussion kam die Frage auf:
„Also dadurch, dass man etwas erkennt und benennt, ist man automatisch auch Schuld daran?“

Meine Antwort:
Was ist Schuld? Kannst du definieren, was du damit meinst?
Wir sind alle göttlich und waren nie von Gott getrennt, deshalb kann es keine Sünde geben.
Wir haben nur ausprobiert, wie es sich anfühlt und was passiert, wenn wir das glauben.
Für mich ist Schuld eine Bezeichnung für das Gefühl, was in mir entsteht, wenn ich mir sage:
„Mist, da ist was schief gelaufen, das habe ich so nicht gewollt.“
Ich kann jetzt in dem Gefühl steckenbleiben, indem ich mir einrede, dass ich schlecht bin und schuldig bin,
oder indem ich das Gefühl nicht fühlen will und es schnell auf andere projiziere: „Du bist schuld“.
Ich kann mir aber auch sagen: „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.“ und von den Babys lernen, die hundertemale hinfallen und wieder aufstehen, ohne sich selbst und die Welt zu verfluchen.
Ich bin auf der Erde um bewusster Schöpfer meines Lebens zu werden und dabei mache ich natürlich Fehler, damit ich daraus lernen kann.
Wenn ich clever bin, schaue ich auf die Fehler, die andere machen und lerne daraus, bevor ich mir das Drama selbst produziere. 😉
Wenn das Gefühl bei mir hochkommt, dann schaue ich was ich stattdessen schöpfen will, zerstöre alles in meinem Informationsfeld, was das verhindert und schaue was es braucht, damit es möglich wird.
Also am Beispiel: Ich schaue auf die Welt und es berührt mich, dass so viele Menschen arm sind oder krank sind und den Weg zur Gesundheit und der Fülle des Lebens nicht finden. Ich fasse den Beschluss, dass ich eine Welt schöpfen möchte, in der die Menschen gesund sind und die Fülle im Leben haben, die sie sich wünschen. Deshalb frage ich immer wieder: Was braucht es, damit das möglich wird? und folge meinen Impulsen.
Dafür habe ich als äußere Form das Studiennetzwerk gegründet und setze die Impulse um, die ich dafür bekomme. Da mein Wunsch für einen einzelnen ein bisschen groß ist, lade ich andere Menschen ein, dort mitzuschöpfen und diese Welt mitzugestalten.
Deshalb bilde ich Menschen dazu aus, bewusste Schöpfer ihres Lebens zu werden.
Ich lasse dabei jedem die Wahl, ob er es möchte und in welchem Tempo er diesen Weg mit mir gemeinsam gehen möchte.

Trage mit uns diese Heilungswelle in unser Gesundheitssystem

Alle Hamburger können dafür meine Initiative bei „Hamburg besser machen“ unterstützen und ihre Ideen mit dazu schreiben.
Geben wir der menschlichen Intelligenz wieder eine Heimat in unserem Gesundheitssystem!
Unser Körper möchte unsere Unterstützung und nicht der Boden eines täglichen Kampfes und Krieges sein, denn der erzeugt erfahrungsgemäß ein Schlachtfeld und Leichen.

Nachtrag am 21.03.2020: Jetzt ein Jahr später ist der Weg einfacher geworden, da wir bei uns selbst anfangen können und die Menschen, die wir lieben mitnehmen können.

Wären wir den Weg schon früher gegangen, dann würden wir heute bereits eine integrative Medizin haben und würden heute gemeinsam den Frühlingsanfang feiern, anstatt in Angst voreinander und vor sozialem Kontakt uns einzuschließen in unsere Zimmer, weil noch sehr viele einem winzigen Virus die Macht geben, über ihre Gesundheit zu entscheiden.
Doch wir haben auch heute, die Möglichkeit uns neu zu entscheiden.
Ich habe mich dafür entschieden, gelassen, gesund und stark dank Corona zu werden.
Hier erfährst du mehr darüber. 

Wir starten in ein neues Jahr und werden uns in einem Jahr 2021 wieder hier treffen und werden uns auf die Schultern klopfen und sagen:
Danke, dass du dich eingebracht hast. Deine Unterstützung und dein Weg waren wesentlich, dass wir heute sagen können:
Wir haben es geschafft, eine integrative Medizin in die Welt zu bringen.
Wir haben es geschafft, die Worte Jesu mit unseren Taten zu füllen.

Wir haben am Ostersamstag das Tor zu Reichtum und Fülle geöffnet, so wie du diese Begriffe für dich definierst

Wir haben uns für die Energie der gelben Tara geöffnet. Der Göttin für Fülle und Wohlstand.
Sie besitzt die Fähigkeit, Vermögen, Reichtum, Einkommen und Wohlstand zu bilden, zu erhalten und zu vermehren.
Diese Energie hat alte Muster geheilt.
Ich bedanke mich bei den Menschen, die dazu heute früh bei mir waren und den Wesen, die der Einladung auf der geistigen Ebene gefolgt sind und mich dabei unterstützt haben.

Ich habe dabei folgenden Satz neu interpretiert: „Leichter kommt ein Kamel durch das Nadelöhr, als ein Reicher in den Himmel.“
Dieser Satz führt dazu, dass es sich für viele anfühlt, als wären sie steckengeblieben in einem Tunnel oder im Geburtskanal oder im Nadelöhr.
Anders ausgedrückt heißt der Spruch: Wenn du dich auf allen Ebenen reich fühlst, dann bist du im Himmel. Erkenne es, wie der Himmel sich gerade vor dir verneigt und auf die Erde kommen will. Lösche und zerstöre alles, was dich daran hindert, die Fülle des Lebens wahrzunehmen und deine Lebensfreude zu genießen.
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. D.h. du musst dich entscheiden, der Meister deines Lebens zu werden und deine Schöpfungsmacht anerkennen. Du musst für dich entscheiden, wie sich dein Himmel anfühlen soll und was reich und Fülle für dich bedeutet.
Ich stehe wie die Pharisäer auf der anderen Seite und lade dich ein, durch das Himmelstor zu gehen. Dafür kann ich dir nur Sicherungsseile oder Leitlinien geben, denn die Entscheidung musst du selbst treffen und auch deine eigenen Fragen ans Leben stellen, die dein Leben gestalten. Das kann ich nicht für dich tun.
Als Mentor des Studiennetzwerks und Begleiter zur Gesundheit kann ich aber noch mehr, ich kann wie Jesus zu dir auf die andere Seite kommen und dich dort abholen, wo du stehst. Ich kann dir zeigen, welche Fehler ich gemacht habe, damit du sie nicht nochmal machen musst.

Ich habe ein Feuer entzündet, dessen physische Manifestation du heute und morgen an vielen Stellen der Welt als Osterfeuer finden wirst. Nutze es bewusst, um alle Lasten zurückzugeben, die dir nicht gehören und die anderen gehören.
Wenn du das tust, werden von den anderen automatisch die Teile zu dir zurück kommen, nach denen du schon lange gesucht hast.
Du kannst das Feuer auch in Zukunft immer wieder nutzen, um Glaubenssätze und Situationen zu transformieren, die dir nicht mehr dienlich sind.
Frage immer wieder: „Was braucht es, damit … möglich wird?“ und dann höre auf deinen Körper.
Der für dich genau richtige Weg fühlt sich leicht und genau richtig an.
Frage deinen Körper: „Wie wäre es, wenn …? Würdest du dann mehr Lebensfreude fühlen? Was soll ich dafür tun?“
Dein Körper ist mit der Weisheit des Universums verbunden. Er weiß, was für dich und deine Entscheidungen richtig ist. Wenn du es möchtest, kann ich Inspirationen geben und Heilungsräume öffnen, aber gehen und handeln musst du selbst. Das kann kein anderer für dich tun.

Verbrenne alle alten Lasten im Osterfeuer!

Wir haben alle unseren alten Lasten und Verurteilungen im Osterfeuer verbrannt.

Auch du darfst alle deine Verträge ins Feuer werfen, die Heiratsversprechen, der Pakt mit dem Teufel, die Keuschheits- und Armutsgelübde, die Bindung an Kirchen, die Verträge mit Königen, die Sklaven- und Versklavungsverträge, magische Bindungen, seien sie weiß oder schwarz  und vor allem die seelischen Verträge. Jede Verabredung, die du auf seelischer Ebene getroffen hast, um anderen ein Spiegel zu sein, darfst du nun ins Feuer werfen, wenn sie nicht mehr stimmig sind, all die magischen Verstrickungen, durch wen auch immer sie erschaffen wurden, darfst du wie Fesseln und schwarze Bänder aus dir herausziehen und ins Feuer werfen.
Und natürlich deine Dornenkrone, die das Leid zum König erhoben hat, dem wir glaubten dienen zu müssen.

Es war für mich sehr befreiend, dass Jesus mir in diesen Tagen als Mensch erschienen ist, der auch Fehler gemacht hat.
Das nimmt mir den Drang zum Perfektionismus und zu dem alles richtig machen zu müssen.
Ich kann aus seinen Fehlern lernen, damit ich sie nicht nochmal machen muss 😉
Ich habe ihn als Lehrer losgelassen, damit ich jetzt meine eigenen Lehren lehren kann, die aus der göttlichen Quelle kommen.

Lass uns mit Mitgefühl die Grenzen überwinden

Das ist das Geschenk von Dara, das aus der Vereinigung der weißen, grünen und gelben Tara am 20.03.2020 entstanden ist.

Worte erzeugen Trennung, da sie aus einem Weltbild kommen und die Grenzen zum anderen Weltbild passieren müssen.
Bilder kommen auch nur bei den Menschen an, die davon angesprochen werden.
Es gibt etwas, was alle diese Grenzen überwinden kann: Unser Mitgefühl
Das Wort Mitgefühl wird aktuell häufig verwendet, aber wie lässt es sich von Mitleid und hohlen Phrasen unterscheiden?
Ich schenke dir diesen Workshop in Mitgefühl.
Wenn du es schaffst, dich darauf einzulassen und mitzufühlen, schafft er es, die Krankheitsinformation aller Viren in dir zu löschen.

Wir feiern jedes Jahr Ostern und Auferstehung

Wie möchtest du es feiern?
Was möchtest du dafür tun?
Was soll für dich dieses Jahr auferstehen?

Ich habe mir den Beweis erbracht, dass Auferstehung und der Himmel auf Erden auch ohne Zerstörung und Tod des Körpers möglich sind.
Ich habe mein „Gewand ohne Naht“ angezogen. 🙂
Für mich ist es ein Fest der Freude, das mich immer wieder an die enormen Selbstheilungskräfte meines Körpers und der Natur erinnert.

Was wäre, wenn der Tod eine Entscheidung wäre?

Unter welchen Bedingungen würdest du die Entscheidung fällen?
Was ist sonst noch möglich?

Wir waren zu der Erforschung zu einem Besuch im Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg Rissen.
Dort treffen die Freude und der Tod zusammen.

Dort findet jährlich ein Tag der offenen Tür statt, der sehr bewegend und sehr zu empfehlen ist. 
Hier findest du mehr darüber.

Hier habe ich erforscht, wie es möglich ist, aufzuerstehen und seinen Körper neu zu erschaffen.

Wir verbinden Gesundheit, Geld, Wirtschaftlichkeit, Politik, soziale Unterstützung, Spiritualität und Lebensfreude

Bist du durch Geld manipulierbar, Dinge zu tun, die du nicht wirklich möchtest?
Erlaubst du dir nicht, Freude an dem zu haben, was du tust, weil es nicht zusammen passt?
Ist es dir unangenehm Geld von deinen Freunden anzunehmen?
Fühlst du dich nicht so wertvoll, dass andere dir Geld geben würden?
Glaubst du immer noch die verschiedenen Märchen vom Mangel?

Möchtest du das alles jetzt löschen und zerstören? 

Wie wäre es, wenn es möglich wäre, ganz du selbst zu sein und deiner Lebensfreude und deinen Impulsen zu folgen, und dafür Geld zu bekommen?
Wie wäre es, wenn du deine Zeit frei einteilen kannst, und genug Zeit hast, um mit deinen Kinder, deiner Familie und deinen Freunden zusammen zu sein und sie zu unterstützen?
Wie wäre es, wenn du dabei auch noch etwas Gutes für die Umwelt tun kannst?
Wie wäre es, wenn es gar nicht nötig wäre, Geld zu sammeln und zu horten, weil der Fluss des Geldes unabhängig von deiner Arbeit ist und nicht abbricht, auch wenn du dich nur um deine Lebensfreude kümmerst?
Wie wäre es, wenn du dein Geld in den größten Wert investierst, den dein Leben hier auf der Erde hat: deinen Körper, seine Gesundheit und Lebensfreude? Alles andere lässt sich ersetzen, aber ohne deinen Körper endet dein Leben auf der Erde und ohne Gesundheit und Lebensfreude macht es keine Freude mehr zu leben.
Wäre das etwas, was du auch deinen Freunden empfehlen würdest?
Wäre es in Ordnung, wenn du für diese Weiterempfehlung Geld bekommst?

Möchtest du auch alles löschen und zerstören, was das verhindert?

Möchtest du mehr über die Möglichkeiten erfahren, die das Studiennetzwerk dafür anbietet?

Wie kann unser Körper so gestärkt werden, dass er die starken Energien auch aushalten und transformieren kann?

Ich stelle eine Möglichkeit vor, wie wir unser Immunsystem ganz einfach und bequem so schulen können, dass wir uns stark wie ein Baum fühlen können. Wie funktionieren Bewusstwerdung und Transformation auf der physischen Ebene?
Wir sprechen über die verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung von Transferfaktoren für unsere Unterstützung.

Terminanfrage: Hier in der Facebookgruppe des Studiennetzwerks

Ermächtige deinen Körper, so dass er sich selbst im Gleichgewicht hält

Wer Hanf hört, denkt häufig noch an jugendliche „Kiffer“, also Konsumenten des Rauschmittels Cannabis. Die Inhaltsstoffe des Hanfes sind inzwischen gut erforscht. Neben der Verwendung von Cannabis als Schmerzmittel sind auch andere Inhaltsstoffe in den Blickpunkt der Forschung gelangt. Es ergeben sich daraus eine Vielzahl verschiedener Anwendungsmöglichkeiten.
Wir sprechen über die verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung von CBD für unsere Unterstützung.

Terminanfrage: Hier in der Facebookgruppe des Studiennetzwerks

Lass dich durch die Pflanzenwelt unterstützen

Erlebe die Produkte von Young Living

Die Gefühle von Wellness (Wohlbefinden), Purpose (Sinn) und Abundance (Fülle) möchte Young Living uns mit den ätherischen Ölen ins Haus bringen.
Diese Gefühle sind die Basis für unsere Lebensfreude.
Wir sprechen über die verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung der Produkte für unsere Unterstützung.

Terminanfrage: Hier in der Facebookgruppe des Studiennetzwerks

Weitere Informationen und Antwort auf deine Fragen

Erhältst du in unserer Facebookgruppe, im wöchentlichen Newsletter und über den Kommentarbereich.

Du hast noch Fragen? Dann hilft fragen 🙂

Dafür gibt es den Kommentarbereich.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dieser Artikel stammt von

Der Autor gibt in diesem Artikel seine Sichtweise wieder, die nicht mit der Sichtweise der anderen Mitglieder des Studiennetzwerks übereinstimmen muss.

Gudrun Dara Müller ist die Gründerin des Studiennetzwerks für integrative Medizin.
Sie begleitet als Diplommathematikerin, spirituelle Lehrerin und Heilpraktikerin mit bedingungsloser Liebe zu Gesundheit und Heilung.
Als Mathematikerin kann sie ihre Sichtweisen schneller wechseln als ihre Wäsche.
Chronisch, unheilbar, unmöglich oder Ursache unbekannt gibt es in ihrem Weltbild nicht.
Ihr klarer Verstand lässt sich durch Studien, Statistiken und die Paradoxien des Körpers nicht verwirren. 
In ihrer Praxis Selbstheilungsberatung lädt sie dich ein, die Selbstheilungskräfte deines Körpers zu erforschen und die Magie deines Lebens zu entdecken.
Erfahre hier mehr über sie und ihre Praxis-Angebote.

Gudrun Dara Müller

Diplommathematikerin - Heilpraktikerin, Selbstheilungsberatung

 

Hier kannst du dir als Mentor des Studiennetzwerks deinen Partnerlink generieren

Erfahre hier über diesen Link mehr über die Möglichkeit Mentor im Studiennetzwerk zu werden und mit deiner Weiterempfehlung dir dein Gesundheitssparschwein zu füllen. 10 % unserer über diesen Link generierten Einnahmen gehen auf dein Konto. Mehr dazu steht hier

 

Empfehlung

Trage hier deine Digistore-Id ein.

Teile den generierten Promolink und erzähle anderen von dieser Seite.